Author Archives: Steffen Lochow

World Cleanup Day – Bucher Herbstputz vom 17.09.-21.09. Freiwillige Helfer herzlich Willkommen

Die Verschmutzung unserer Parks und Grünflächen durch Plastik- und Verpackungsmüll, Flaschen und Glasmüll, Zigarettenkippen sowie andere Verunreinigungen ist vielen Bürgern ein wichtiges Thema. Das Ordnungsamt erhält sehr viele Hinweise hierzu und das Grünflächenamt versucht in Rahmen seiner finanziellen und personellen Möglichkeiten hier Abhilfe zu schaffen.

Der Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Jugend aus Spandau, Stephan Machulik, führte vor kurzem wie folgt aus: „Der Handlungsbedarf ist groß und braucht gesellschaftliches Engagement! Nicht nur das Ordnungsamt darf man bei Vermüllung ansprechen, wir müssen hier alle ein Auge aufeinander haben und auf falsches Verhalten angemessen hinweisen. Selbstverständlich müssen wir uns auch selbst vorbildlich verhalten.“

Im Rahmen des WORLD CLEANUP DAY der am 20./21. September stattfindet haben alle Bürger*innen erneut eine Gelegenheit selbst aktiv zu werden, damit unsere Stadt ein Stück sauberer und schöner wird. Die wirBERLIN gGmbH organisiert hierzu die Aktionstage: Mitmachen können alle – ob mit Nachbarn, Freunden, Familie oder dem Sportverein, sicherlich finden sich Mitstrei-ter*innen, die einen nahegelegenen Ort einladender und attraktiver gestalten wollen.  Zur Unterstützung werden kostenlos verschiedene CLEANUP-Materialien wie Mülltüten, Greifer, Besen und Handschuhe durch die BSR zur Verfügung gestellt.

Rund 15 Bucher Bürgerinnen und Bürger von Buch, unter ihnen viele Mitglieder unseres Bürgervereins, führten am 17. September den Herbstputz im Schlosspark Buch durch. Zufällig filmte das rbb in Buch und war auch bei unserem Arbeitseinsatz mit der Kamera dabei. In zwei Stunden haben wir sehr viel geschafft, wie der Unkrautberg beweist.

Der Bucher Bürgerverein führt hierzu in Kooperation mit anderen Einrichtungen ebenfalls diese Aktionen durch und hat diese auf folgendem Plakat zusammen getragen.

Ein weiteres Bauprojekt in Buch ist fertiggestellt

Eröffnung Sportfläche Marianne-Buggenhagen-Schule

Pünktlich zum Schuljahr 2019/2020 wurde die Sanierung der Sportfläche der Marianne-Buggenhagen-
Schule für Körperbehinderte (Ernst-Busch-Str. 27, Berlin-Buch) fertiggestellt.

Zum diesjährigen Sportfest der Schule am 17.9.2019 wird die Anlage um 8:00 Uhr durch Herrn Dr. Kühne, Pankower Stadtrat für Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit, feierlich eröffnet.
Freuen wir uns, dass den kleinen und großen Bucher Sportlerinnen und Sportlern die Anlage nach der Sanierung wieder zur Verfügung gestellt werden kann. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Hier finden Sie den Bericht von der Eröffnung:

https://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/stadtumbau/index.php?id=3655&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1610&cHash=658253cc2894d41ae2002bceca7fb3a1

Bucher Bürgerverein stellt mit anderen Vereinen über die CDU einen Bürgerantrag an die BVV für einen Mobilitäts-Hub an der A114-Bucher Straße

Dauerstau ade: CDU-Fraktion und Netzwerk aus Bürgerinitiativen und Vereinen wollen Mobilitätshub im Pankower Nordosten errichten
Der Mobiltätshub soll auf der Fläche zwischen der Bundesautobahn A114, der Bucher Straße, dem Berliner Außenring und der Schönerlinder Straße entstehen, welche direkt an ein künftiges Gewerbegebiet angrenzt und aufgrund von Größe und Lage hervorragend geeignet ist. „An dieser Stelle treffen die A114, die Bundesstraße B109, die S8, die künftig gegebenenfalls verlängerte S75 sowie die Bucher Straße aufeinander“, erklärt Johannes Kraft, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Pankow. „Ein dort errichteter Mobilitätshub würde den Umstieg vom Auto auf den ÖPNV für Pendler, Anwohner und Reisende immens vereinfachen, mit dorthin verlängerten sowie neuen Buslinien wichtige bisher nicht vorhandene direkte Verbindungen im Umweltverbund schaffen und somit unsere dauerstaugeplagten Straßen wesentlich entlasten“, so Kraft weiter. Bürgernetzwerk und Christdemokraten sehen für den Mobilitätshub zudem einen Anschluss an den biomedizinischen Forschungscampus in Berlin-Buch sowie zahlreiche Car- und Bike-Sharing- sowie Elektromobilitätsangebote und sogar zukünftige Fernbusanbindungen.
 
„Gerade im Hinblick auf die geplanten Bauprojekte im Nordosten Pankows und den bevorstehenden Zuzug zehntausender Menschen, die jeden Tag zur Arbeit und in die Stadt müssen, ist die Schaffung einer vernetzten Verkehrsdrehscheibe eine Notwendigkeit und der einzige Ausweg aus der katastrophalen Verkehrssituation für die Region“, sagt Steffen Lochow, Vertreter des Pankower Bürgernetzwerkes. „Wir bringen uns als betroffene Bürger mit unseren Ideen und Initiativen ein, um die geplanten Bauvorhaben im Pankower Norden kritisch zu begleiten. Es braucht einen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, die maßvolle Bebauung der Freiflächen unter Berücksichtigung des vorhandenen Stadtbildes, die Berücksichtigung von Umwelt- und Klimaschutzaspekten sowie die Anpassung der sozialen und öffentlichen Infrastruktur“, erklärt Lochow, der selbst in Berlin-Buch lebt.
 
Der Bürgerantrag wird im Ausschuss für Verkehr und Öffentliche Ordnung beraten.

SEV zwischen Karow und Buch 29.10. (Mo) und 30.10. (Di), jeweils ca. 9 Uhr – ca. 15 Uhr

SEV Karow <> Buch
29.10. (Mo) und 30.10. (Di), jeweils ca. 9 Uhr – ca. 15 Uhr

S Karow Buswendeschleife Ersatzhaltestelle

ZusatzhaltKarower Chaussee Bus 150

S Buch P&R-Parkplatz Ersatzhaltestelle

Die Beförderung von Fahrrädern, Kinderwagen und Rollstühlen ist nur im Rahmen vorhandener Kapazitäten möglich, dabei haben Kinderwagen und Rollstühle Vorrang.

Bitte erwerben Sie Ihre Fahrausweise vor Fahrtantritt, in den Bussen ist leider kein Erwerb von Fahrausweisen möglich.

https://sbahn.berlin/…

Wie ist Radfahren in deiner Stadt – ADFC Fahrrad-Klimatest 2018

Jeder der gerne mal seine Meinung zur “Radfahr-Qualität” in seinem Ort kund tun möchte darf sich hier an dieser Online-Befragung betätigen. Ziel ist es auf Missstände hinzuweisen und so für Veränderung zu sorgen.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist 
der Zufriedenheits-Index der Radfahrer in Deutschland.

Mehr Teilnehmer, mehr Städte: Über 120.000 Bürgerinnen und Bürger (2014: 100.000) haben 2016 das Fahrradklima in 539 Städten (2014: 468) beurteilt. Per Fragebogen können Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr wieder beurteilen, ob beispielsweise Radwege im Winter geräumt werden oder ob sie sich sicher fühlen, wenn sie mit dem Fahrrad unterwegs sind. Die Ergebnisse geben Verkehrsplanern und politisch Verantwortlichen lebensnahe Rückmeldungen zum Erfolg ihrer Radverkehrsförderung und nützliche Hinweise für Verbesserungen.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet 2018 zum achten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Fahrradklima-Test aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020.

Quelle: https://www.fahrradklima-test.de/

https://www.fahrradklima-test.de/…

Fragebogen zum Download:

Download (PDF, 636KB)

 

Teil der B 109 ab Montag dicht – Achtung wahrscheinlich hohes Verkehrsaufkommen zur Bucher Straße und Hobrechtsfelder Chaussee

Vollsperrung ab 22. Oktober

Pendler und Besucher zwischen Schönerlinde und Schönwalde, die über die A 114 nach Berlin wollen, müssen sich ab dem 22. Oktober 2018 auf eine Vollsperrung eines Teilstücks der B 109 und damit  eine weiträumige Umleitung einstellen. Im Rahmen einer Baumaßnahme erneuert das Land Berlin die Schönerlinder Straße in Pankow. Dafür muss der Abschnitt zwischen „Am Vorwerk“ und der „Schönerlinder Chaussee“ laut Senatsverwaltung bis voraussichtlich 10. März 2019 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird ab der Schönerlinder Chaussee über die Hobrechtsfelder Chaussee
und Bucher Straße umgeleitet, wo ein Anschluss an die A 114 besteht. Die Bauarbeiten laufen seit Ende 2017. Neben der Fahrbahn werden Geh- und Radwege entlang der B 109 erneuert, die  Schrankenanlage der NEB erweitert sowie der Knotenpunkt Am Vorwerk und Schönerlinder Chaussee umgebaut.

https://www.berlin.de/senuvk/bauen/strassenbau/b109/index.shtml

 

 

Wiedereröffnung des “Fahrradhof Buch” an neuem Standort

Liebe Fahrradfreunde,

Eröffnung der Fahrradwerkstatt auf dem Campus Buch
Die Fahrradwerkstatt „Fahrradhof Buch“ ist auf den Campus ins Haus A12 (hinter der Mensa) gezogen und eröffnet am 5. November.

Der Fahrradhof war vorher am S-Bahnhof Buch und musste leider die Räumlichkeiten dort verlassen. Auf dem Campus hat er ein neues zu Hause gefunden.

Kontakt:
Wolfgang Pilz,  Telefon: 0176 / 44 42 40 57

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 11.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 11.00 bis 15.00 Uhr

Grafik: https://www.campusberlinbuch.de/de/location/

neuer Schienenersatzverkehr Blankenburg <-> Karow vom 08.10-12.10. und 15.10-19.10. sowie am 22.10. Werktags von ca. 09:00 bis 15:00 Uhr — sowie Abends ab 22:00 Uhr zwischen Buch und Bernau

SEV Blankenburg <-> Karow

08.10. (Mo) bis 12.10. (Fr),
15.10. (Mo) bis 19.10. (Fr) und
22.10. (Mo)
jeweils 9 Uhr bis 15 Uhr
Ersatzverkehr mit Bussen: Blankenburg <> Karow
S 2 fährt:

Blankenfelde <> Blankenburg (sowie im 10-Minutentakt: Lichtenrade <> Blankenburg) sowie

Buch <>Bernau (10-Minutentakt: Karow <> Buch)

 

Buch – Bernau

Nächte 08./09.10. (Mo/Di) bis 11./12.10. (Do/Fr),
Nächte 15./16.10. (Mo/Di) bis 17./18.10. (Mi/Do)
jeweils 22 Uhr bis 1:30 Uhr

Ersatzverkehr mit Bussen: Buch <> Röntgental <>
Zepernick <> Bushaltestelle „Abzweig Wohnsiedlung“
(Halt für Bernau-Friedenstal) <> Bushaltestelle
„Zepernicker Chaussee“ (Halt für BernauFriedenstal)
<> Bernau

 

27.09.2018 öffentliche Mitgliederversammlung des Bucher Bürgervereins

Liebe Besucher/innen,

der Bucher Bürgerverein lädt sie herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung ein.

Diskutieren Sie mit uns was die Ortsteile Buch/Karow lebenswerter macht bzw. was kann/soll verändert werden oder wie können Sie sich gezielt einbringen.

Tagesordnungspunkte sind:

  • Bericht des Vorstandes für das Jahr 2017

– Finanzbericht des Vorstandes

– Entlastung des Vorstandes

  • Aktualisierung Arbeitsplan 2018/2019
  • aktuelles zur Entwicklung in Buch
  • Internet-Plattform intern.wir-fuer-buch/intern.wir-fuer-Pankow-Nord
  • verschiedenes

Freundliche Grüße

Steffen Lochow

 

Ort:

Restaurant Il Castello, Karower Str. 1 – 13125 Berlin https://il-castello-berlin.de/

Beginn: 18:30 Uhr

1. Planungsworkshop Skateranlage Wolfgang-Heinz-Straße – Kinder und Jugendliche gestalten mit!

1. Planungsworkshop zur Skateranlage Wolfgang-Heinz-Straße – Kinder und Jugendliche gestalten mit!

 (Foto Flyer BA-Pankow/Senatsverwaltung Berlin siehe Anhang)

Wo und wann?

Auf dem Skaterplatz Wolfgang-Heinz-Straße
am Montag, dem 8. Oktober 2018, von 15:30-17:30 Uhr

Wir laden Euch recht herzlich zum 1. Planungsworkshop für den neuen Skaterplatz ein. Gemeinsam mit
euch und den Planer*innen wollen wir überlegen, wie die neue Skateranlage aussehen soll.
Eure Ideen sind gefragt!
Für Snacks und Getränke sorgen wir.
Kontakt:

Benno Hopp
Bezirksamt Pankow von Berlin
Straßen- und Grünflächenamt
benno.hopp@ba-pankow.berlin.de
Tel.: 90295-8559

André Kima
Bezirksamt Pankow von Berlin
Stadtentwicklungsamt
Fachbereich Stadterneuerung
andre.kima@ba-pankow.berlin.de
Tel.: 90295-3138

Winfried Pichierri
Gebietsbeauftragter für den Stadtumbau
(Planergemeinschaft für Stadt und
Raum eG)
w.pichierri@planergemeinschaft.de
Tel.: 885 914-32

Jeanette Münch
Bezirksamt Pankow von Berlin
Jugendamt Pankow
Kinder- und Jugendbeauftragte
jeanette.muench@ba-pankow.berlin.de
Tel.: 90295-7117

Download (PDF, 1.55MB)