Blog Archives

HOWOGE spendet 5000 Euro

HOWOGE unterstützt die Schlosskirche Buch / Laib & Seele mit 5.000 Euro.
Wir sagen vielen Dank

Wir freuen uns, dass wir in diesen Zeiten der vielen Beschränkungen Unterstützung erfahren. Die Not einzelner Menschen ist groß. Begegnungen, Gespräche, Umarmungen und Nähe ist auf ein Minimum reduziert. Kaum jemanden ist zum Reden da.
Es gibt aber auch wirtschaftliche Engpässe, die Menschen in Not bringen. Laib & Seele nimmt sich dieser Not an und versucht ein wenig zu lindern.
Dank der HOWOGE und vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer können wir mit unserer Lebensmittelausgabestelle Menschen in Buch, Karow und Blankenburg ein wenig unterstützen und ihnen zur Seite stehen mit Hand und Fuß und Wort und Tat.
Wir sind für Sie da, mit / für Laib & Seele.

Wenn Sie Bedarf haben, melden Sie sich bitte bei uns unter Tel: 030 / 9497163 oder über pfarramtberlinbuch@online.de.

Die Ausgabe erfolgt z. Zt. Mittwoch von 15:00 – 17:00 Uhr.

Sie finden weitere Informationen in unserem Gemeindebrief oder auf unserer Webseite bzw. auf Facebook.

Pfarrerin Frau Reuter

Ein Fest im Schlosspark Buch war geplant

 

Ende vorigen Jahres konnten Sie hier vom geplanten Fest im Schlosspark Buch zum 30jährigen Jubiläum des Bucher Bürgervereins sowie 100 Jahre Eingemeindung von Buch in die Stadt Berlin lesen.

Dazu fand ich im aktuellen Gemeindebrief der ev. Schlosskirchengemeinde Buch folgenden Artikel:

Eigentlich war alles anders, ganz anders geplant!!!

“Aus Anlass der 100jährigen Eingemeindung des märkischen Dorfs Buch in die Stadt Berlin und des 30jährigen Bestehens des Bucher Bürgervereins wollten wir zu einem Fest im Schlosspark einladen, die Gemeinde der Evangelischen Kirche Buch und der Bucher Bürgerverein.Der Schlosspark wurde ausgewählt, weil der vor 100 Jahren amtierende Berliner Oberbürgermeister Adolf Wermuth seinen Wohnsitz im Bucher Schloss hatte und sich auch seine Begräbnisstätte nebenan auf dem Kirchhof der Bucher Schlosskirche gewählt hat. Inzwischen ist diese Grabstätte auf die Liste der Ehrengräber des Landes Berlin gesetzt worden.Das Fest sollte mit kulturellen Darbietungen, Diskussionsrunden und Gesprächen die Entwicklung von Berlin-Buch von 1920 bis heute auf den Gebieten Bürgerengagement, Wissenschaft, Medizin und Kultur vermitteln und feiern, und den Zusammenhalt vor Ort stärken. Als Schirmherr konnte der Bezirksbürgermeister Sören Benn gewonnen werden. Nun müssen wir das Fest auf unbestimmte Zeit verschieben. Das bedauern wir sehr. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so hoffen wir, dass wir, wenn wir wieder Planungssicherheit haben, das Fest in einem geeigneten Rahmen nachholen können.Wann auch immer wir feiern werden 615-544-8043 , einen Grund für unser Fest können wir dann hoffentlich hinzufügen: den Dank für alle Hilfe, Hilfsbereitschaft und Bewahrung, die wir erfahren haben.Hoffen wir auf einen behüteten Ausgang – herzlich Cornelia Reuter”

Download (PDF, 7.1MB)