Blog Archives

Neugestaltung des Gartens der Kita Friedrich-Richter-Straße 36 – 38

Der Typenbau der Kita “Bucher Wichtel” des Trägers Internationaler Bund Berlin-Brandenburg wurde seit 2018 mit Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau inklusive Mittel der EU (EFRE) umfassend saniert und umgebaut, wodurch 30 zusätzliche Plätze gewonnen wurden. Parallel zu den letzten Arbeiten am Gebäude werden seit Juli 2020 die Außenanlagen der Einrichtung mit nun 200 Plätzen neu gestaltet.

Das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro stimmte sich eng mit dem Kita-Betreiber ab und entwarf einen großzügigen, durch die vielen vorhandenen Bäume überwiegend schattigen Garten mit zahlreichen Höhepunkten. Dazu zählen zum Beispiel die geplante große Freifläche zum freien Spiel und für Bewegungsspiele und eine Fläche mit einer Weidenhütte und Weiden zur Begegnung mit der Natur.

Eine asphaltierte Schleife für Bobby-Cars, Dreiräder und Co. wird eine Rasenfläche mit Spielhäusern sowie eine Sandspielfläche mit Rutsche, Nestschaukel und einer Rutschen-Kletterkombination umschließen, die in einem Abschnitt zum Balancieren ausläuft. Neben der Asphaltbahn soll eine Holzeisenbahn mit Lok und vielen Wagen zur Fantasiereise einladen.

Auf einer weiteren Sandfläche erhalten die Kinder an Pumpe, Rinnen und Wasserbecken im Sommer die Möglichkeit zum spielerischen Kennenlernen physikalischer Gesetze, zum Matschen und zur Abkühlung.

Der gepflasterte Bereich am Gebäude wird wellenförmig zur Rasenfläche abschließen. An einer Giebelseite des Hauses wird ein Obst- und Gemüsegarten mit zahlreichen Hochbeeten in unterschiedlichen geometrischen Formen entstehen.

Auf dem Vorplatz sind neben teilweise neu bepflanzten Beeten auch Fahrradabstellmöglichkeiten geplant.

Die Arbeiten, wieder aus Stadtumbau inklusive Mittel der EU (EFRE) finanziert, werden Ende 2020 abgeschlossen.

Quelle: Glaßer & Dagenbach, bearb. A. Stahl
Stand: August 2020