Blog Archives

Stadtentwicklungsverwaltung veröffentlicht Untersuchung zu Großsiedlungen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat im Jahr 2020 das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ aufgelegt.

In dessen Rahmen werden 24 Großsiedlungen in zehn Berliner Bezirken, die nicht in einer Förderkulisse des Quartiersmanagements sowie außerhalb des S-Bahn-Ringes liegen, in den Fokus genommen und Mittel für soziokulturelle Projekte sowie eine lokale Koordination bereitgestellt. Zudem wurde das Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik (IfS) beauftragt, eine Untersuchung der Großsiedlungen des Programms durchzuführen. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Ein Zitat:

“1.6 Wichtige Akteure und weiterführende Links
Hier ist vor allem der Bucher Bürgerverein zu nennen. Die Wohnungseigentümer beteiligen sich auch
aktiv an Diskussionen zur Entwicklung des Gebietes. Vom Management des Campus Buch gab es eine
Initiative für die Bucher Runde, diese müsste allerdings wieder aktiviert werden. Im Bildungsverbund
Buch arbeiten Aktive aus dem Bildungs-, Kinder- und Jugendbereich mit. Die evangelische
Kirchengemeinde im Gebiet ist gut vernetzt.”
Stadtumbaugebiet Buch
Bildungsverbund Buch
Bucher Bürgerverein
Netzwerk für Demokratie & Respekt Buch-Karow

 

Download (PDF, 1.27MB)

Projekte bis 10. Juli beantragen!

Stärkung Berliner Großsiedlungen – Projekte von Trägern der Gemeinwesenarbeit gefragt

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen führt von 2020 bis 2023 in Zusammenarbeit mit den betreffenden Bezirken das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ durch. Ziel ist es, durch unterstützende Projekte Großsiedlungen sowie ihre Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken und dadurch das nachbarschaftliche Miteinander und die Lebensqualität weiter zu erhöhen. Die Förderkulisse des Programms umfasst 24 Großsiedlungen in Berlin, davon vier im Bezirk Pankow: Neumannstraße (Alt-Pankow), Buch, Weißensee Ost sowie das Stadtumbaugebiet Greifswalder Straße.Für die Durchführung von Projekten zur Umsetzung des berlinweiten Programms im Bezirk Pankow ruft das Bezirksamt für die genannten Großsiedlungsgebiete Träger der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit zur Einreichung von Projektvorschlägen auf. Förderschwerpunkte sind: Nachbarschaftliches Miteinander, Freiwilliges Engagement, Integration, Kinder- und Jugendliche, Attraktivität des öffentlichen Raumes sowie Beteiligung, Vernetzung und Kooperation.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum Freitag, dem 10. Juli 2020 (Einsendeschluss) an folgende E-Mail-Adresse zu richten: spk@ba-pankow.berlin.de.

Der vollständige Projektaufruf zum Herunterladen gibt es auf der Internetseite der SPK. Ansprechperson für Rückfragen im Bezirksamt Pankow: SPK – Büro für Bürgerbeteiligung Jeanette Münch, Tel: (030) 90295-2713, E-Mail: spk@ba-pankow.berlin.de .

Quelle: PM Bezirksamt Pankow

Download (PDF, 1.56MB)