Blog Archives

Verzögerungen bei Bauarbeiten der DB in Karow

Zum Bauprojekt „Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow – Bernau“ gibt es neue Informationen

Seit 2018 finden in Berlin-Karow Arbeiten an den Eisenbahnüberführungen (EÜ) „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“, „Schräger Weg“ und „Am Danewend“ statt. Dabei sind Straßensperrung unvermeidbar. Aufgrund der schwierigen Baugrundverhältnisse und den daraus resultierenden Herausforderungen bei den Bauarbeiten verzögern sich jedoch die Arbeiten an der Pankgrafenstraße bis voraussichtlich 2022. Ursprünglich war vorgesehen, die Sperrung der Straße Ende 2021 aufzuheben.

Für die Erneuerung der EÜ „Pankgrafenstraße/Bahnhof­straße“ am Bahnhof Karow wurde am 1. Juli 2019 eine Hilfsbrücke für die Fernbahn eingehoben, über die der Regional- und Güterverkehr während der Bauarbeiten geleitet wird. Bis Mitte September 2019 wurde das äußere S-Bahngleis erneuert. Seitdem wird – bis voraussichtlich Juli 2020 – das innere S-Bahngleis erneuert. Bis Dezember 2021 folgen das innere und äußere Fernbahngleis. Im Anschluss werden bis voraussichtlich Ende 2022 Leitungsumverlegungen vorgenommen und der Straßentrog erneuert.

Um die Anwohner vom Schienenverkehrslärm zu entlasten, wurden 2019 bereits zahlreiche Lärmschutzwände errichtet. Da während der Arbeiten jedoch nicht vorhersehbare Bauhindernisse entdeckt wurden, verzögert sich die Fertigstellung der Bauwerke. Die Hindernisse werden derzeit beseitigt. Da die Arbeiten jedoch nur während Sperrpausen durchgeführt werden können, ist vorgesehen, die Lücken in den Schallschutzwänden in Berlin-Blankenburg bis Ende 2020 und in Berlin-Karow bis Ende 2021 zu schließen.

Weitere Informationen sowie einen Überblick der ausstehenden Arbeiten unter „Anwohnerinfo“:

https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/berlin-gesundbrunnen-bernau