Blog Archives

Doppelte Brückensperrung in Buch und Karow?

Quelle: Tagesspiegel Leute Heute Pankow, Christian Hönicke

Tagesspiegel/Pankow

Doppelte Brückensperrung: Dauerstau zwischen Buch und Karow droht. Dem Norden Pankows droht ein Verkehrschaos – also noch mehr als ohnehin schon. Die Eisenbahnbrücken Wiltbergstraße in Buch und Pankgrafenstraße in Karow sollen gleichzeitig für den Autoverkehr gesperrt werden – jahrelang. Die DB Netz AG hat nach Aussagen des Bezirksamtes einen Antrag auf Verlängerung der Sperrung der Eisenbahnbrücke Pankgrafenstraße bis zum 31. August 2023 gestellt. Gleichzeitig soll der Neubau der Brücke über die Wiltbergstraße 2022 beginnen. „Damit wären dann beide im übergeordneten Straßenverkehrsnetz befindlichen Brücken nördlich des Berliner Außenringes gesperrt“, kritisiert die CDU.

S-Bhf. Buch EÜ Wiltbergstrasse 20. 02. 2021

Das Bezirksamt bestätigt die Planungen. Es gebe dazu aber „erheblichen Klärungsbedarf“, teilt Baustadtrat Vollrad Kuhn (Grüne) mit. Zwar liege die Verantwortung bei der DB Netz AG, „aber als Bezirk haben wir natürlich auch ein Interesse an einer Klärung“. Kuhn erklärt, die Fertigstellung der Brücke in Karow sei im dritten Quartal 2020 vorgesehen gewesen, was dann noch einmal bis Mitte 2021 verlängert wurde. Die Bahn habe „nach intensiven Abstimmungen“ jedoch zugesagt, „dass mindestens eine der drei Brücken in Karow immer in beiden Fahrtrichtungen für eine Be-/ Umfahrung in Karow zur Verfügung steht“.

S-Bahnhof Karow EÜ Pankgrafenstrasse 20. 02. 2021

Die Bezirksverordneten fordern nun per Beschluss, die gleichzeitige Sperrung der Brücken zu verhindern. Die parallele Sperrung beider Brücken würde „zu erheblichen Verkehren in kleineren Nebenstraßen führen“. Die Senatsverkehrsverwaltung sieht das genauso. Sie habe bereits im Dezember schriftlich gegenüber der DB Netz AG ihre Einwände erklärt und die „Parallelität der Baumaßnahmen“ abgelehnt, so Kuhn. Es sei die dringende Bitte“ geäußert worden, die Maßnahmen dahingehend nochmals abzustimmen. Kuhn: „Mir liegt bislang nichts vor und meine Nachfrage bei der Senatsverkehrsverwaltung ergab, dass man dort auch noch keinen neuen Sachstand hat.“

Download (PDF, 39KB)

DB Gesundbrunnen – Bernau

Bauarbeiten DB: Straßensperrungen in Berlin-Karow bis voraussichtlich 2022

Straßensperrungen in Berlin-Karow bis voraussichtlich 2022

Im Rahmen der Brückenarbeiten an den Eisenbahnüberführungen (EÜ) „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“, „Schräger Weg“ und „Am Danewend“ in Berlin-Karow sind Straßensperrungen leider unvermeidlich. Dafür bitten wir um Verständnis.

Aufgrund der schwierigen Baugrundverhältnisse und den daraus resultierenden Herausforderungen bei den Bauarbeiten verzögern sich die Arbeiten an der Pankgrafenstraße. Daher wurden auch die weiteren Sperrungen angepasst. Auch im Fall von Abweichungen im Bauablauf bleibt mindestens eine Brückendurchfahrt passierbar:

EÜ „Schräger Weg“ (seit 6. Januar 2021 gesperrt)

  • Fertigstellung des Bauwerks und der Straße von Juli 2020 bis Anfang 2021

EÜ „Am Danewend“ (freigegeben)

  • Erneuerung des Fernbahngleises von November 2019 bis Ende 2020/Anfang 2021

EÜ „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“ (bis vsl. 2022 gesperrt)

  • Erneuerung des inneren S-Bahngleises von September 2019 bis Juli 2020
  • Erneuerung des äußeren und des inneren Fernbahngleises bis voraussichtlich Dezember 2021
  • Leitungsumverlegungen und Erneuerung des Straßentrogs bis voraussichtlich Anfang 2022

Bitte achten Sie auf den Umleitungsstrecken – insbesondere über die Boenkestraße (Tempo 30) – auf die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Die Polizei führt in diesem Bereich vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durch.

Download (PDF, 1.13MB)

Sperrung EÜ “Am Danewend” verlängert sich

Zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) „Am Danewend“ gibt es neue Informationen

Seit November 2019 wird die Fernbahn-Seite der Eisenbahnüberführung (EÜ) „Am Danewend“ erneuert. Ursprünglich war das Ende der Arbeiten für Juli 2020 vorgesehen. Entgegen der Planung verlängert sich die Sperrung der EÜ „Am Danewend“ jedoch voraussichtlich bis zum Jahreswechsel 2020/2021.

Dies ist notwendig, um Kollisionen zwischen der umfangreichen Baustellenandienung für den Bau der Stützwand, der Lärmschutzwand und weitere technische Anlagenteile mit dem Verkehrsstrom der Umfahrung zu vermeiden. Darüber hinaus sind wir bestrebt, die Arbeiten mit den Entwässerungsplanungen der Berliner Wasserbetriebe im Bereich der Leobschützer Straße abzustimmen. Dadurch können mögliche Synergieeffekte genutzt werden.

 

Weitere Informationen unter „Zeitplan“ und „Anwohnerinfo“:

https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/berlin-gesundbrunnen-bernau

Fünf Wochen keine S2 zwischen Bernau und Buch

Bernau (MOZ) Bernau (MOZ)
Niederbarnimer Pendler und Tagesausflügler werden es während der Sommerferien nicht leicht haben, wenn sie die S-Bahn-Linie S2 nutzen wollen. Zwischen den Stationen Bernau und Buch werden ab Mitte Juli auf einem 7,5 Kilometer langen Abschnitt die Gleise erneuert. Außerdem soll der Bahnhof in Karow ein zweites Gleis bekommen. Die Folge: Ersatzverkehr mit Bussen.

Inzwischen stehen die konkreten Zeiträume fest. Insgesamt gibt es drei Sperrungen. Die erste startet am 13. Juli (4 Uhr) und umfasst zunächst nur den Abschnitt zwischen Buch und Bernau. Sie dauert eine Woche, bis zum 17. Juli. Direkt am gleichen Tag wird die Sperrung wegen der Arbeiten in Karow bis Pankow erweitert (17. bis 20. Juli). Im Anschluss ist dann wieder “nur” die Strecke von Buch bis Bernau betroffen – allerdings für weitere vier Wochen (20. Juli bis 13. August).

Der Ersatzverkehr erfolgt mit Bussen. Wichtig dabei: Drei S-Bahnhöfe werden ausgelassen. Die Busse halten zwischen Buch und Bernau an folgenden Punkten: Buch (P+R-Parkplatz), Bushaltestelle “Zepernick, Schweizer Straße” (Ersatz für Bahnhof Röntgental), Bushaltestelle “Zepernick, Kirche”, S-Bahnhof Zepernick, Bushaltestelle “Bernau, Abzweig Wohnsiedlung” (Ersatz für Bahnhof Friedenstal), Bushaltestelle “Bernau, Zepernicker Chaussee” (Ersatz für Bahnhof Friedenstal), Bushaltestelle “Bernau, Gaskessel” (Zusatzhalt) und Bahnhof Bernau.

DB Bauprojekt Gesundbrunnen – Bernau

Weitere Informationen folgen

Verzögerungen bei Bauarbeiten der DB in Karow

Zum Bauprojekt „Berlin-Gesundbrunnen – Berlin-Karow – Bernau“ gibt es neue Informationen

Seit 2018 finden in Berlin-Karow Arbeiten an den Eisenbahnüberführungen (EÜ) „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“, „Schräger Weg“ und „Am Danewend“ statt. Dabei sind Straßensperrung unvermeidbar. Aufgrund der schwierigen Baugrundverhältnisse und den daraus resultierenden Herausforderungen bei den Bauarbeiten verzögern sich jedoch die Arbeiten an der Pankgrafenstraße bis voraussichtlich 2022. Ursprünglich war vorgesehen, die Sperrung der Straße Ende 2021 aufzuheben.

Für die Erneuerung der EÜ „Pankgrafenstraße/Bahnhof­straße“ am Bahnhof Karow wurde am 1. Juli 2019 eine Hilfsbrücke für die Fernbahn eingehoben, über die der Regional- und Güterverkehr während der Bauarbeiten geleitet wird. Bis Mitte September 2019 wurde das äußere S-Bahngleis erneuert. Seitdem wird – bis voraussichtlich Juli 2020 – das innere S-Bahngleis erneuert. Bis Dezember 2021 folgen das innere und äußere Fernbahngleis. Im Anschluss werden bis voraussichtlich Ende 2022 Leitungsumverlegungen vorgenommen und der Straßentrog erneuert.

Um die Anwohner vom Schienenverkehrslärm zu entlasten, wurden 2019 bereits zahlreiche Lärmschutzwände errichtet. Da während der Arbeiten jedoch nicht vorhersehbare Bauhindernisse entdeckt wurden, verzögert sich die Fertigstellung der Bauwerke. Die Hindernisse werden derzeit beseitigt. Da die Arbeiten jedoch nur während Sperrpausen durchgeführt werden können, ist vorgesehen, die Lücken in den Schallschutzwänden in Berlin-Blankenburg bis Ende 2020 und in Berlin-Karow bis Ende 2021 zu schließen.

Weitere Informationen sowie einen Überblick der ausstehenden Arbeiten unter „Anwohnerinfo“:

https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/berlin-gesundbrunnen-bernau

DB: Lärm wegen Bauarbeiten

 

Straßensperrungen in Berlin-Karow bis voraussichtlich Ende 2021

Im Rahmen der Brückenarbeiten an den Eisenbahnüberführungen (EÜ) „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“, „Schräger Weg“ und „Am Danewend“ in Berlin-Karow sind Straßensperrungen leider unvermeidlich. Dafür bitten wir um Verständnis. Während der folgenden Sperrungen bleibt – auch im Fall von Abweichungen im Bauablauf – mindestens eine Brückendurchfahrt passierbar:

EÜ „Schräger Weg“ (bis vsl. November 2019 gesperrt)

  • Erneuerung des Fernbahngleises von Juni bis November 2019

EÜ „Am Danewend“ (derzeit freigegeben, vsl. ab November 2019 mit Öffnung Schräger Weg gesperrt)

  • Erneuerung des S-Bahngleises bis Mai 2019
  • Erneuerung des Fernbahngleises von November 2019 bis Juni 2020

EÜ „Pankgrafenstraße/Bahnhofstraße“ (bis vsl. Ende 2021 gesperrt)

  • Erneuerung des äußeren S-Bahngleises bis September 2019
  • Erneuerung des Fernbahn- sowie des inneren S-Bahngleises von September 2019 bis voraussichtlich September 2020
  • Leitungsumverlegungen voraussichtlich von Oktober 2020 bis April 2021
  • Erneuerung des Straßentrogs voraussichtlich von April 2020 bis Ende 2021

(Quelle: DB/Bauprojekte

Download (PDF, 46KB)

Infoveranstaltung der DB

Bernau (Karow): Mit einer öffentlichen Veranstaltung möchte die Deutsche Bahn über den Stand der aktuellen Bauarbeiten informieren.

Im Rahmen eines Bürgerdialogs am Mittwoch, 13. März 2019 (18 bis 19 Uhr), möchte die Bahn den Projektabschnitt Berlin-Karow sowie den derzeitigen Stand der Bauarbeiten und der Planungen vorstellen.

Zudem haben Besucher die Möglichkeit, sich einzubringen. Eingeladen wird in das Kulturhaus in der Grundschule Alt-Karow, Bahnhofstraße 32, 13125 Berlin-Karow.

Download (PDF, 522KB)

Neues von der DB-Baustelle Karower Kreuz

SEV in den Sommerferien

Download (DOCX, 13KB)

Download (PDF, 269KB)

DB Projekt Karower Kreuz 615-544-7289