Monthly Archives: Juni 2019

01.07. Öff. Mitgliederversammlung

Bitte neuen Veranstaltungsort beachten!

Am Montag, dem 01. Juli 2019 um 18:00 Uhr beginnt im Q-Bier, L-H-Q, altes Pförtnerhaus, Wiltbergstrasse 50 die öffentliche Mitgliederversammlung des Bucher Bürgervereins statt. Der Verein kann im nächsten Jahr auf eine 30jährige Tätigkeit für unseren Kiez zurückblicken. Viele Bürgerforen hat der Bürgerverein durchgeführt, um Sie aktuell zu informieren und Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Der Verein setzte sich aktiv für eine bessere Pflege ein und führte selbst viele, freiwillige Arbeitseinsätze durch.

Sie sind herzlich zu unserer Mitgliederversammlung eingeladen.

Download (PDF, 81KB)

Bürgermeister Sören Benn zu Plänen für Bürgerstadt Buch

Neue Stadt“, „13. Bezirk“, „Leeres Baufeld“, „mutige Idee“, „Befreiungsschlag für Berliner Mietenproblem“, mit solcherlei Attributen wurden die kürzlich von der Bürgerstadt Buch AG veröffentlichten Ideen für Flächen u.a. auf den ehemaligen Rieselfeldern im Pankower Norden medial geadelt. Demnach könnten in den nächsten Jahren in zwölf Quartieren mehr als 30.000 Wohnungen für etwa 100.000 Menschen entstehen. 7,5 Quadratkilometer Fläche wären bei Politik, Verwaltung und Planern „in Vergessenheit geraten“ und die verkehrliche Erschließung des riesigen Areals sei kein Problem.

„Menschen in Bezirks- und Landespolitik, beim Senat und in unserer Verwaltung reiben sich am ersten Tag der Sommerferien verdutzt die Augen und können kaum glauben, dass hier eine Projektidee medial mit großen Aplomp „gehyped“ wird, ohne jeglichen Faktencheck“, erklärt Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Hier ist überhaupt nichts vergessen worden und es erschließt sich mir nicht, warum das honorige Gremium hier die Festlegungen des Flächennutzungsplans (FNP) ignoriert“, so Benn weiter. Ein Großteil der bebaubaren Flächen befindet sich zudem bereits in Planung, etwa die Rahmenplanung Buch-Süd oder für den Bereich Sandhaus. Der größte Teil der Flächen kann jedoch als Forstfläche oder schlichtweg aus Gründen des Landschafts- und Naturschutzes nicht entwickelt werden. Die Flächen zwischen A 10 und A 114 sind als Gewerbeflächen im FNP ausgewiesen und werden derzeit in einer Studie unter Beteiligung von Senat, Bezirk und Wirtschaftsförderung in Richtung Gewerbe entwickelt. Insgesamt sind nur ca. 137 ha der von der Bürgerstadt Buch gekennzeichneten Flächen (769 ha) als Wohngebiete entwickelbar, das entspricht ca. 18 Prozent der von der Initiative in den Blick genommenen Fläche. „Die Aussage, dass sich 70 Prozent der Fläche in Landeseigentum befänden, können wir nicht nachvollziehen und dass die Region verkehrstechnisch gut erschlossen sein soll, ist absurd“, erklärt Sören Benn weiter.

Das Bezirksamt Pankow informiert über die Flächen im Einzelnen.
Eine Karte und alle Fakten zu den einzelnen Entwicklungsständen in der beigefügten Anlage.

(Quelle: PM Bezirksamt Pankow )

Download (PDF, 459KB)

rbb-Abendschau: Bürgerstadt Buch

Am Donnerstag, dem 20. Juni 2019 berichtete die rbb-Abendschau über Pläne für ein neuen Stadtbezirk im Nordosten von Berlin (Französisch Buchholz, Karow, Buch)

Ganz im Norden soll Berlins Zukunft liegen. Auf den alten Rieselfeldern zwischen Französisch Buchholz, Karow und Buch könnte eine neue Stadt mit Wohnungen, Geschäften und Schulen entstehen: Buch 6 – auch die Bürgerstadt  Buch genannt.

Selbstbewusst präsentierten fünf Fachleute, darunter Stadtplaner, Projektentwickler und Stararchitektin Julia Tophoff, am Donnerstag ihre Idee von Berlins 13. Bezirk: Wohnungen für 100.000 Einwohner und 20.000 Arbeitsplätze könnten entstehen. Wohnen, arbeiten und ausgehen in der neuen Stadt – stilistisch soll alles möglich sein: vom Einfamilienhaus bis zum modernen Gewerbekomplex.

Abendschau/Bürgerstadt Buch

“Es bietet sich an, eine Bürgerstadt Buch zu bauen”

Winfried Hammann ist Vorstand der Projektentwicklung Bürgerstadt Aktiengesellschaft, die Bürger auf genossenschaftlicher Basis in Bauprozesse einbeziehen oder auch zu Bauherren machen will. Das will Hammann nun auf dem Areal an der Bucher Straße erreichen: “Es bietet sich hier an, eine Bürgerstadt Buch zu bauen, auf der vorrangig Baugruppen, Genossenschaften und sozial orientierte Unternehmen angesiedelt werden.”

(Quelle: rbb24 )

Bürgerstadt Buch

Bürgerstadt Buch und weitere potenzielle Baugebiete

 

Initiativgruppe Bürgerstadt Buch
c/o Bürgerstadt AG
Quedlinburger Straße 11
10589 Berlin
info@buergerstadt-buch.de

Sommerbaustelle in Pankow-Nord

Ab dem 20. Juni werden Straßen in Pankow-Nord ertüchtigt, um Verkehrsbeeinträchtigungen während der Erneuerung der A 114 ab 2020 abzumildern

Im Vorfeld der grundhaften Sanierung der Bundesautobahn A 114 ab Sommer 2020 erfolgen bereits jetzt vorausschauend Ertüchtigungs-maßnahmen im städtischen Straßennetz. Mit der Sanierung einiger Straßenzüge in Pankow-Nord sollen die Auswirkungen der künftigen Bauarbeiten an der A 114 abgemildert werden, indem möglichst zusätzliche straßenzustandsbedingte Verkehrseinschränkungen auf diesen Straßenzügen vermieden werden.

Im Bereich des parallel zur Autobahn verlaufenden Straßenzuges Schönerlinder Straße/ Hauptstraße/ Berliner Straße/ Pasewalker Straße soll die Fahrbahn ertüchtigt werden. An der Kreuzung Bucher Straße/ Schönerlinder Straße/ Hauptstraße/ Triftstraße wird die Zufahrt der Bucher Straße ausgebaut. Die Bauarbeiten wurden in die Sommerferien verlegt, weil dann das Verkehrsaufkommen rückläufig ist. Auf diese Weise sollen die Verkehrseinschränkungen so gering wie möglich gehalten werden. Baubeginn ist am Donnerstag, den 20.06.2019, die Fertigstellung für den 02.08.2019 vorgesehen.

Mit der Baumaßnahme wird der Sanierungs- und Instandhaltungs-rückstau am Straßennetz von Pankow-Nord angegangen. Das Vorhaben ist auf die zeitgleiche Erneuerung des nördlichen Abschnittes der Schönerlinder Straße (vgl. Pressemitteilung vom 17. Juni 2019) abgestimmt.
Leider ist trotz Ferienzeit mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Umleitung des Verkehrs

Die Hauptstraße zwischen Gravensteinstraße und Bucher Straße wird während der Erneuerung der Fahrbahn als Einbahnstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts eingerichtet. Der Verkehr in Fahrtrichtung stadteinwärts wird von der Schönerlinder Straße über Trift- und Mühlenstraße zurück zur Hauptstraße geführt. An den Kreuzungen Schönerlinder Straße/ Triftstraße sowie Triftstraße/ Zeuschelstraße werden provisorische Lichtsignalanlagen eingerichtet, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. In der Bucher Straße wird eine zusätzliche Spur in der Zufahrt zur Kreuzung Schönerlinder Straße/ Hauptstraße gebaut. An dieser ca. 50 Meter langen Baustelle kann der Verkehr nur einspurig vorbeigeführt werden und wird durch eine Gegenverkehrs-Wechsel-Ampelanlage geregelt. Hier ist während der Bauzeit mit erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses zu rechnen. Als mögliche Umfahrung des Ortskerns von Französisch-Buchholz sollte u.a. die Bundesautobahn A 114 genutzt werden.

Die Arbeiten werden von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gesteuert und im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamtes Pankow durchgeführt. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 780.000 Euro und werden anteilig von Bund und Land getragen.

Quelle: PM Berliner Senat

LNdW im Helios-Klinikum Buch

Neugierige Kinder, begeisterte Eltern und zufriedene Mitarbeiter bei der klügsten Nacht des Jahres im Helios Klinikum Berlin-Buch. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Menge zum Staunen, Lernen und Mitmachen.

Die diesjährige Lange Nacht war eine der wärmsten Wissenschaftsnächte im Klinikum.

Über 3000 Besucher und Besucherinnen kamen am 15. Juni 2019 von 16-23 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen ins Bucher Klinikum, um hautnah zu erforschen sowie faszinierende Experimente zum Mitmachen, spannende Vorführungen und Aktionen zu erleben.

Rund um das Thema „Wir bewegen Ihr Leben“ präsentierte das Klinikum ein Programm für die ganze Familie, von Hightech-Medizin, über zahlreiche Mitmachangebote, Führungen, Infostände und Unterhaltungsprogramm.

Neugierige Besucher waren unter anderem im Labor, im OP und im Kardio-MRT auf Entdeckungstour und durften hinter die Kulissen blicken.

Zu den diesjährigen Highlights zählten das Orthopädieteam um Chefarzt Prof. Dr. med. Daniel Kendoff, das alles Wissenswerte rund um eine Hüft-TEP Operation mitten im Foyer des Klinikums demonstrierte. Beim Bewegungs- und Barfußparcours konnte die eigene Beweglichkeit und der Gleichgewichtssinn getestet werden. Interessierte konnten unter Anleitung des neurochirurgischen Teams unter dem Mikroskop operieren sowie die Schädelöffnung an einer Kokosnuss üben.

Porträt Prof. Baberg

Professor Baberg
Copyright: Th. Oberländer

 

„Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr so viele junge Menschen für Einblicke in die Medizin begeistern können und hoffen, dass wir auch zukünftige Generationen für medizinische Berufe gewinnen“, sagt Prof. Dr. med. Henning T. Baberg, ärztlicher Direktor im Helios Klinikum Berlin-Buch.

 

 

 

 

Für ein buntes Rahmenprogramm sorgte Radio Teddy, „Passion of Dance“ der SG Einheit Zepernick, eine Stelzenläuferin und die Rettungshundestaffel Barnim e.V.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern für das Engagement und die Begeisterung und freuen uns schon auf die nächste Lange Nacht des Jahres.

Julia Talmann, Helios-Klinikum Berlin-Buch

Quelle:  PM Helios-Klinikum Berlin-Buch

 

Das war die LNdW 2019

Es war tropisch heiß, es war aufregend, und es war verspielt, lustig und inspirierend. Zur Langen Nacht der Wissenschaften 2019 lockte das Max-Delbrück-Centrum seine Besucherinnen und Besucher erstmals nicht nur auf den Campus Buch, sondern auch ins neue Forschungsgebäude in Mitte.

Wo ist die Maus zu Haus? Was kann künstliche Intelligenz in der Biomedizin? Wie entstehen neue Arten und was machen eigentlich Killerzellen? Echt oder Fake?

MDC-Team LNdW 2019

Insgesamt waren 300 Forschende und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz.
© Peter Himsel / Campus Berlin-Buch GmbH

Mikroskopieren, pipettieren, experimentieren, Raketen bauen, mit Crispr spielen, Virtual Reality erfahren – unsere Besucherinnen und Besucher waren beeindruckt vom vielfältigen Angebot zum Zuhören und Mitmachen, rund 7500 wissensdurstige Besuche konnten wir begeistern.

Quelle: PM MDC Buch

Arbeitseinsatz im Schlosspark

Der Bucher Bürgerverein führt seinen monatlichen, freiwilligen Arbeitseinsatz im Bucher Schlosspark durch.

Die Wege müssen geharkt werden, Unkraut beseitigt und die Beete müssen ebenfalls gepflegt werden. Wir freuen uns immer über viele, fleißige Hände.

Treffpunkt: Dienstag, 18. Juni 2019; 10:00 Uhr

Schlosspark Buch, Parkeingang Alt-Buch/Rosenbeete

Buslinie 158 wird vorübergehend geteilt!

BVG: Sanierungsarbeiten – Einschränkungen bei Buslinien

Die BVG teilt mit:

In verschiedenen Bezirken Berlins werden in den kommenden Wochen Gehwege saniert, Haltestellen ausgebaut oder es finden Straßenbauarbeiten statt. Damit diese Arbeiten durchgeführt werden können, ist es notwendig einige Buslinien der BVG umzuleiten, zu verkürzen oder zu teilen.

Blankenburg

Begonnen wird am 17. Juni 2019 in Blankenburg. Dort wird in der Heinersdorfer Straße in Höhe Purpurkardinalweg die Straße erneuert und gleichzeitig die Haltestelle ausgebaut. Hierfür wird die Heinersdorfer Straße gesperrt, was dazu führt, dass die Buslinie 158 geteilt wird. Die Buslinie fährt bis zum 22. Juni 2019 zwischen S Buch und Alt Blankenburg sowie zwischen Frithjofstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße. Die Nachtlinie N58 wird nachts durch den Baustellenbereich planmäßig fahren.

HOWOGE-Bucher Sommerfest und LNdW

Download (PDF, 243KB)

LNDW 2019 Campus Buch

Download (PDF, 4.04MB)

LNDW/Programm des Helios-Klinikums Buch

Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Fest der Nachbarn mit Flohmarkt

Das Fest der Nachbarn wird dieses Jahr wieder groß gefeiert!

Im Bucher Bürgerhausgarten in der Zeit von 15:00 – 20:00 Uhr erwartet Sie ein buntes Programm. Wir freuen uns auf Sie!

Fest der Nachbarn 14. Juni 2019 Bucher Bürgerhaus

Bühnenprogramm:

Tanz, Livemusik und vieles mehr…

Flohmarkt 14.06.2019 Bucher Bürgerhaus