Blog Archives

Lehmofen-Fest im Bucher Bürgerhaus

Zum großen Lehmofen-Fest im Garten des Bucher Bürgerhauses am 11. Dezember 2019 ab 17:00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

 

 

14.11. Bucher Freiwilligenbörse

Liebe Bucher Bürger*innen,
am Donnerstag, den 14. November, findet von 15:00 – 18:00 Uhr im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt-Str. 8-10, im großen Saal im Erdgeschoss die

B U C H E R   F R E I W I L L I G E N B Ö R S E

statt, die vom Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Buch, Willkommens-kulturprojekt Buch und BENN-Team Buch organisiert wird.

Download (PDF, 1.18MB)

Auf der Börse können sich die Besucher*innen bei Vereinen, Projekten und Initiativen über Angebote der ehrenamtlichen Arbeit informieren und/oder Kontakte knüpfen, um sich selbst in Berlin-Buch ehrenamtlich einzusetzen. Das Angebot reicht vom Engagement im Bereich Kultur und Bildung über Flüchtlingshilfe bis zu Soziales und Sport.

Kommen Sie vorbei, erfahren Sie mehr zu der Vielfältigkeit der ehrenamtlichen Arbeit und Angebote in Berlin-Buch und gestalten Sie Berlin-Buch vielleicht sogar durch ihr eigenes Engagement mit!

Download (PDF, 244KB)

Download (PDF, 253KB)

Download (PDF, 208KB)

 

Last-Minute Börse für Ausbildungs- und Praktikumsplätze

Hiermit möchten wir alle Ausbildungs- und Praktikumsplatzsuchenden zur Last-Minute Börse für Ausbildungs- und Praktikumsplätze am 2. Oktober von 16:00 – 19:00 Uhr ins Bucher Bürgerhaus, in der Franz-Schmidt-Str. 8-10, 13125 Berlin-Buch, einladen.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Im Rahmen der Börse werden sich Unternehmen und Einrichtungen aus Berlin-Buch an Ständen vorstellen, die entweder noch Ausbildungsplätze oder noch Praktikumsplätze zu vergeben haben, und mit interessierten Bewerber*innen ins Gespräch kommen wollen.

Download (PDF, 1.02MB)

Download (PDF, 1.02MB)

Parallel zu den Ständen wird es außerdem einen Kurzvortrag zu bestehenden Ausbildungswegen, einen Bewerbungs-Workshop sowie eine allgemeine Berufsberatung geben. Ein Buffet mit Snacks und Getränken wird zudem zu einem Austausch in angenehmer Atmosphäre beitragen.

 

Logo BENN BuchLogo Bildungsverbund

 

Bucher “Last-Minute Börse für Ausbildungs- und Praktikumsplätze”

Am 2. Oktober wird von 16:00 – 19:00 Uhr im Bucher Bürgerhaus in der Franz-Schmidt-Str. 8-10 eine “Last-Minute Börse für
Ausbildungs- und Praktikumsplätze” stattfinden. Für diese suchen wir
Unternehmen und Einrichtungen aus Berlin-Buch, die entweder noch
Ausbildungsplätze für das begonnene Ausbildungsjahr oder
Praktikumsplätze zu vergeben haben.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus



Falls Sie als Einrichtung noch offene Ausbildungs- oder Praktikumsplätze
anzubieten haben, würden wir uns freuen, wenn Sie die Zeit finden
würden, am 2. Oktober als Aussteller an der Last-Minute Börse im Bucher
Bürgerhaus teilzunehmen. Durch Ihre persönliche Teilnahme können Sie vor Ort mit potenziellen Auszubildenden oder Praktikant*innen ins Gespräch kommen und die Chance auf Besetzung Ihrer offenen Plätze erhöhen.

Download (PDF, 1.02MB)



Parallel zur Börse mit den Ständen der Unternehmen/Einrichtungen wird
ein Kurzvortrag zu den bestehenden Ausbildungswegen, ein
Bewerbungs-Workshop sowie eine allgemeine Berufsberatung angeboten
werden. Es wird zudem ein Buffet mit Snacks und Getränken geben, um den Teilnehmer*innen einen Austausch in angenehmer Atmosphäre zu bieten.

Download (PDF, 1.02MB)



Die Last-Minute Börse für Ausbildungs- und Praktikumsplätze ist ein
Kooperationsprojekt des BENN-Teams Buch, des Bildungsverbundes
Berlin-Buch und des LernLaden Pankows. Unterstützt wird sie darüber
hinaus von JobInn Pankow, der VHS Pankow sowie den Bucher
Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte bis
spätestens zum 20. September bei Frau Bubeloff vom BENN-Team Buch über j.bubeloff@albatrosggmbh.de oder unter 030 – 32533990 an.

Nach Ihrer Kontaktaufnahme erhalten Sie den verbindlichen Anmeldebogen, den wir Sie bitten auszufüllen und an uns zurückzusenden.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mit den besten Grüßen

Jayda Bubeloff (BENN-Team Buch)
Franziska Myck (Bildungsverbund Berlin-Buch)
Sami Hadaji (LernLaden Pankow)

“Berliner Woche”: Familienzentrum Buch

Von Corina Niebuhr

Familienzentrum im Bucher Bürgerhaus bietet Raum zum Kontakteknüpfen zwischen Eltern

Krabbelgruppe, Familiencafé, Hello Baby und Wilde Väter, wilde Kinder heißen Angebote im Familienzentrum Buch. Das Haus versteht sich als Treffpunkt für Eltern und Kinder. Wer kommen mag, braucht nur eines: den Wunsch, andere Familien kennenzulernen.

Dies zu unterstreichen ist Beate Wirsig sehr wichtig. Sie leitet das mit Senatsgeld geförderte Familienzentrum im Bucher Bürgerhaus in der Franz-Schmidt-Straße 8-10 und weiß aus Erfahrung: „Viele Eltern denken, sie bräuchten irgendeinen Grund oder einen speziellen Beratungsbedarf, um hierher zu kommen. Wir sehen das aber ganz anders. Das Haus ist ein unkomplizierter Treffpunkt und für alle Familien offen, die Gesellschaft suchen.“

Mit ihrem sechsköpfigen Team betreut Wirsig die Angebote im Haus im Auftrag des freien Trägers SEHstern seit Jahren. Das Familienzentrum eröffnete 2012 und ist für viele Eltern und Kinder längst sozusagen ein zweites Zuhause im Kiez. Vieles ergebe sich ganz zwanglos von selbst, erzählt Leiterin Wirsig weiter. „Die Mütter und Väter kommen in unseren Gruppen sehr schnell miteinander ins Gespräch und tauschen bei den Treffen ihre Erfahrungen und ihr Wissen miteinander aus.“ Das sei eigentlich schon das ganze Geheimnis, warum der Ort so wertvoll sei. Alle Eltern erlebten ähnliche Dinge in ihrer Rolle als Mutter oder Vater, weshalb sie sich auch hervorragend untereinander beraten könnten, sie müssen bloß in Kontakt kommen, so Wirsig. „Wie hast Du das gemacht, wie hat Dein Kind darauf reagiert?“

….

Bitte lesen Sie hier weiter

Wer neugierig geworden ist, kann den Wochenplan im Internet einsehen unter https://bwurl.de/14fn. Auskünfte gibt es auch unter Tel. 94 79 56 91.

Familienzentrum Buch

Facebook/Familienzentrum Buch

 

BUCHER BÜRGERFORUM 26. Februar

Die Redaktion unserer Lokalzeitung und der Bucher Bürgerverein laden Sie herzlich ein zum 2. Bucher Bürgerforum des Jahres am 26. Februar um 18:00 Uhr.

Das Thema: „Sind die Schulen und Sportstätten fit für die Zukunft?“ Zu Gast im Bucher Bürgerhaus ist Pankows Schul- und Sportstadtrat Dr. Kühne.

Begleiten Sie mich kurz auf einer Reise durch die Bucher Schulen. In der Grundschule Am Sandhaus lernen zurzeit ca. 380 Schüler. Sie ist eine sportbetonte Grundschule mit ökologischer Orientierung. Das Schulgebäude der Halbtagsgrundschule mit offenem Ganztagsbetrieb ist über 100 Jahre alt. Es gibt in Berlin keine Schule, die einen Schulwald hat. Seit Jahren arbeitet die Grundschule Am Sandhaus mit der Revierförsterei Buch zusammen. Im Freizeitbereich (Hort) werden zurzeit ca. 180 Kinder betreut.

Im Ludwig-Hoffmann-Quartier an der Wiltbergstrasse entstanden zwei Schulen, die Evangelische Schule Buch. Die Schule führt bis zur 6. Klasse und steht in Trägerschaft der Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Standort der Schule ist das Haus 27 im Ludwig-Hoffmann-Quartier an der Wiltbergstraße 90 (ehemals Städt. Klinikum Buch Teil I). Die Evangelische Schule ist eine verlässliche Halbtagsgrundschule mit ergänzender Betreuung.

Außerdem entstand im Ludwig-Hoffmann-Quartier die Montessori-Gemeinschaftsschule Buch. Sie wurde 2012 gegründet. Lernen und Leben in gegenseitiger Anerkennung – Anerkennung von Verschiedenheit – individualisiertes Lernen in einer Gemeinschaft, das ist ihr Leitbild.

An der Walter-Friedrich-Strasse ist der rote Ergänzungsbau der Hufelandschule nicht zu übersehen.

Sie ist eine Integrierte Sekundarschule. Das Hauptgebäude, in dem früher ein Gymnasium war, sowie die Turnhalle sind eigentlich ein dringender Sanierungsfall, insbesonders die Fassade.

Eine weitere Schule in Buch ist die Marianne-Buggenhagen-Schule an der Ernst-Busch-Strasse. Sie ist eine Schule für Schüler mit dem Förderschwerpunkt “körperlich – motorische Entwicklung”. Vor kurzem wurde eine Lehrküche für Schülerinnen und Schüler eröffnet. Beim jetzigen Stand des Rahmenplanes Buch-Süd soll das hintere Schulgebäude direkt am Sportplatz wieder für den Schulbetrieb nutzbar gemacht werden.

Innerhalb des Rahmenplanes Buch-Süd soll eine Gemeinschaftsschule errichtet werden, hier wird zurzeit an der Findung des besten Standortes gesucht. Am Standort der ehemaligen Hufelandschule in der Karower Chaussee will der Berliner Senat für 16,8 Millionen Euro eine neue Schule errichten.

Und wie sieht es mit den Sportanlagen in Buch aus? Die Sporthalle der Marianne-Buggenhagen-Schule ist relativ neu und wird rege genutzt. Im Ludwig-Hoffmann-Quartier bekommen die beiden Schulen in den nächsten Wochen eine moderne Dreifelder-Sporthalle, wie Herr Dahlke auf dem letzten Bürgerforum berichtete. Hier wird geprüft, wie eine außerschulische Nutzung praktikabel ist. Auf einer Veranstaltung am Montag, dem 25. Februar im Bucher Bürgerhaus wird das Bezirksamt Pankow von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr über die Pläne für den Panke-Platz informieren. Wünschenswert wäre, die bisherigen Aktivitäten und Einsätze zu integrieren. Die Wiedereröffnung unserer Schwimmhalle ist zurzeit noch nicht absehbar. Ab dem 1. März 2018 ist die Schwimmhalle Buch geschlossen. Sie wird entkernt und gründlich modernisiert und erhält eine komplett neue Gebäudehülle, die wärmegedämmt wird. Auch für die Gäste ändert sich etwas: Die Saunaanlage wird um Ruheräume und die Badehalle mit einem kleinen Wintergarten erweitert und aufgewertet. In dem Wintergarten wird ein Kleinkind-Planschbecken neu errichtet. Die Wiedereröffnung ist für den Winter 2019/20 geplant.

Download (PDF, 2.77MB)

Da die Attraktivität unseres Wohnortes Buch weiter verbessert werden soll, könnte ich mir vorstellen, dass Buch wieder eine Kegel- oder Bowlingbahn bekommt. Vielleicht im Keller des Bildungs- und Integrationszentrums? Sie haben bestimmt noch mehr Vorschläge und Fragen. Da wir in Buch durch den Campus und die Kliniken viele qualifizierte Arbeitsplätze haben, darf die Frage nach einem Gymnasium in Buch nicht fehlen. Durch die Arbeit des Bildungsverbundes Buch soll die Zusammenarbeit aller an Bildung Interessierten vor Ort in Buch in besonderer Weise gestärkt werden. Das Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen bestmögliche Bildungschancen zu ermöglichen.

Damit haben Sie einen kleinen Einblick in die Thematik bekommen. Wir laden Sie herzlich ein, mitzudiskutieren, welche weitere Entwicklung Buch nimmt. Ob die Schulen und Sportanlagen fit für die Zukunft sind, werden wir am Ende des Bürgerforums wissen.

Schulflyer Hufelandschule:

Download (PDF, 470KB)

Schulkonzept Marianne-Buggenhagen-Schule:

Download (PDF, 232KB)

Einladung Bebauungskonzept Panke-Platz:

Download (PDF, 2.48MB)

 

Projekt BENN-Buch lädt ein: Ideenwerkstatt

Das Projekt BENN Berlin-Buch lädt Sie herzlich ein zur Ideenwerkstatt!

BENN-Buch möchte die Ergebnisse der Umfrage vom Sommer 2018 präsentieren.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Logo BENN Buch

Download (PDF, 1.72MB)

31. 10. Herbstfest im Bucher Bürgerhaus

 

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Das Bucher Bürgerhaus lädt Sie herzlich ein zum Herbstfest. Lagerfeuer, Stockbrot und Live-Musik mit der Band “Habibi”, Grillen und vieles mehr.

Herbstfest 31.10.2018 Bucher Bürgerhaus

Albatros gGmbH/Stadtteilzentrum Buch

Tauschbasar im Bürgerhaus – Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten – Großer Tauschbasar

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Wir möchten Sie gerne auf eine Veranstaltung am Freitag, dem 31. August im Bucher Bürgerhaus aufmerksam machen. Der

schrieb dazu in der August-Ausgabe auf Seite 1:

„Am Freitag, dem 31. August, findet von 15 bis 19 Uhr ein großer Tauschbasar im Saal und Garten des Bucher Bürgerhauses, Franz-Schmidt-Straße 8 – 10 statt. Die Organisatoren vom BENN-Projekt (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften) erwarten einen lebendigen Austausch verschiedener Akteure aus den Bereichen Soziales, Wirtschaft, Politik, Bildung, Kultur und Nachbarschaft rund um das Thema „Veränderung in Buch“. Auf dem Tauschbasar gibt es Marktstände, an denen man Ideen und Dinge tauschen kann.

Tauschbasar 31.08.2018An sechs Ständen werden Meinungen, Anmerkungen und Ideen der Besucherinnen und Besucher zum Thema „Veränderung“ festgehalten und moderiert außerdem werden Wettbewerbe, Spiele, eine Koch-Show, viel Unterhaltung und mehr angeboten. Jeder ist eingeladen, an den Wettbewerben teilzunehmen, die mit attraktiven Preisen belohnt werden. Wer also die größte Tomate oder Zucchini, die krummste Gurke im Garten hat, wer den schönsten Kuchen backen kann oder ein Geheimrezept für die leckerste Soße hat, kann sich melden. (Anmeldung bis zum 28. 08.!) Gern kann auch Gemüse und Obst aus dem Garten getauscht werden.

Für Kinder gibt es ein umfangreiches Programm und einen Flohmarkt.

Beendet wird der Markt der Möglichkeiten mit einer Podiumsdiskussion mit Bucher Nachbarn, Geflüchteten, Vertretern aus der Politik und regionalen Akteuren. Auch Pankows Bürgermeister Sören Benn wird sich an dem Austausch beteiligen.“

Tauschbasar 31.08.2018

Kommen Sie also am Freitag ins Bucher Bürgerhaus und lassen sich überraschen. Aber auch Ihre Ideen für Buch sind gefragt.

 

 

Tauschbasar 31.08.2018

Download (PDF, 340KB)

BENN-Projekt weiht Büro in Buch ein

Am Freitag, dem 13. April 2018, von 12.30 Uhr -14.30 Uhr, feiert das Projekt „BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“ seine Büroeinweihung im Bucher Bürgerhaus und lädt Akteure, Einrichtungen und Interessierte zu einem ersten Kennenlernen ein. Das engagierte Vor-Ort-Team und die Ansprechpartner*innen von Senat und Bezirk werden sich selbst sowie das BENN Projekt vorstellen.

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Verschiedene Teams engagieren sich in Buch sowie an 19 weiteren Standorten in Berlin im Rahmen des Programms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Das Bucher Team arbeitet in enger Kooperation mit dem Bezirk Pankow und dem Träger des Projekts in Buch, der Albatros gGmbH. In den nächsten vier Jahren stehen für das Projekt Sach- und Honorarmittel zur Unterstützung von Initiativen und Aktivitäten zur Verfügung, die den Zielen des Projekts entsprechen. Diese sind vor allem die Stärkung und Vernetzung von Nachbarschaften, proaktive Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sowie die Integration von Geflüchteten.

Da das Programm BENN beteiligungsorientiert arbeitet, ist sichergestellt, dass die tatsächlichen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie der Zugewanderten im Mittelpunkt stehen. BENN freut sich auf Ideen und Initiativen aus der Nachbarschaft und unterstützt diese strategisch, organisatorisch als auch finanziell.
Die ersten Schritte sind klar: in den nächsten Monaten wird ein Aktionsplan entwickelt und am 25. Mai 2018 eine Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Markt der Möglichkeiten – Veränderung in Buch“ organisiert. Zudem wird zum Sommeranfang eine “aktivierende Befragung“ mit Buchern und Fachleuten durchgeführt, die helfen soll, die Stärken, Bedarfe und Probleme von Buch festzustellen. Ab Herbst 2018 wird ein inklusives Nachbarschaftsforum gegründet, in dem Vertreter*innen der Bewohner und Akteure in Buch die Möglichkeit haben, ihren Lebensraum sowie ihre Zukunft zusammen zu gestalten. Das Team freut sich über reges Interesse, Fragen als auch Diskussionsanregungen bezüglich der Zusammenarbeit von lokalen Organisationen, Einrichtungen und Bewohner*innen in Buch.
Kontakt: BENN-Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften, Im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt Str. 8 – 10, 13125 Berlin, Tel: 030 – 325 339 90, E-Mail: BENN-Buch@albatrosggmbh.de.

Ab 14 Uhr öffnen weitere Projekte und Einrichtungen des Bucher Bürgerhauses ihre Türen und es gibt die Möglichkeit, die Einrichtungen, Angebote und Ansprechpartner*innen kennenzulernen.

Download (PDF, 4.02MB)

(Quelle: Pressemitteilung des BA Pankow)

Bucher Bürgerhaus