Blog Archives

“Gegen den Corona-Blues”

Die Frauenberatung “BerTa”   und die Selbsthilfekontaktstelle von Albatros gGmbH  haben im und um das Bucher Bürgerhaus mehrere Aktionen initiiert, um Menschen, die von Einsamkeit und Isolationsgefühlen betroffen sind, unsere Hilfe anzubieten.

 

Der 1. Teil besteht darin, dass wir an einer Mauer vor dem Haus Menschen dazu ermutigen, gezielt durch unsere Vermittlung Kontakt mit einem anderen Menschen aufzunehmen, um zu zweit Freizeitaktivitäten zu unternehmen. Das können Bereiche sein wie Wandern, Sprachen lernen, Musizieren, Handarbeiten, Schach spielen, Radfahren usw..

Bei Bedarf oder weiteren Ideen können uns Menschen kontaktieren unter: 030 94114156.

 

Der 2. Teil ist digital. Menschen sind aufgerufen, uns ihr November-Foto zu schicken. Mit dem Senden eines Fotos stimmen sie automatisch einer Veröffentlichung zu. Jeder kann selbst entscheiden, ob der Name und gegebenenfalls ein Titel mit erscheinen soll. Die Aktion läuft vorerst bis Ende November. Danach werden die Fotos im Bucher Bürgerhaus ausgehängt und auf den Webseiten der Frauenberatung “BerTa” und der Selbsthilfekontaktstelle veröffentlicht.

Die Fotos können geschickt werden an: frauen.buch@albatrosggmbh.de.

 

Der 3. Teil besteht in einer Selbsthilfegruppe “Einsamkeit” der Selbsthilfekontaktstelle des Bucher Bürgerhauses, die derzeit im Entstehen ist und bereits ein erstes Treffen hatte.

Wenn Interesse besteht: 0152 06331593, selbsthilfeinbuch@albatrosggmbh.de.

Britta Rosenfeld                                                                                 Berlin, 20.11.2020

Gläsernes Labor: News – Entdecke Dein Talent!

Mädchen und junge Frauen aus Buch als Heldinnen in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und IT? Das klingt vielversprechend. Drei neue Arbeitsgemeinschaften (AG) im Gläsernen Labor zeigen den Weg. Die Teilnehmerinnen erkunden folgende Themen:

3D-Druck
Die Schülerinnen erfahren, wo überall 3D-Druck eingesetzt wird, welche unterschiedlichen Methoden und Materialien es gibt. Sie lernen das Programm Tinkercad kennen, um eigene Gegenstände zu designen und auszudrucken.

3D-Drucker im Schülerlabor.

Geplant sind Ausflüge in Bucher Grünanlagen, um verschiedene Blüten zu sammeln, die als Modelle für den 3D-Druck dienen.
Zeitpunkt: Herbst/Winter 2020

Insekten-Monitoring
In dieser AG erfahren die Teilnehmerinnen wie wichtig Insekten für das biologische Gleichgewicht der Natur sind und welche Vielfalt es von Insekten gibt. Im nächsten Schritt erarbeiten sie, wie Insekten geschützt werden können. Auf dem Campus Berlin-Buch wurden von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde mehrere Wildblumenwiesen angelegt. Anhand dieser Flächen werden die jungen Frauen überprüfen, ob sich dort tatsächlich mehr Insekten ansiedeln. Ziel ist auch, weitere Flächen auf dem Campus Berlin-Buch insektenfreundlich umzugestalten.
Zeitpunkt: Frühjahr 2021

Wasseruntersuchungen an der Panke
Ausschwärmen für die Forschung: In dieser AG werden die Schülerinnen die Vegetation am Flüsschen Panke im Schlosspark erfassen, Faktoren wie Sauerstoffgehalt und Temperatur des Wassers messen sowie daraus Proben für chemische Wasseruntersuchungen entnehmen. Für mikroskopische Untersuchung wird außerdem Plankton gefischt. Mit diesen Daten und Proben geht es dann ins Schülerlabor des Gläsernen Labors, um sie dort auszuwerten.
Zeitpunkt: Frühjahr 2022

Noch gibt es freie Plätze!

Bewerben können sich junge Frauen im Alter von 12 bis 16 Jahren, die im Berliner Stadtteil Buch wohnen oder zur Schule gehen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zeit: Einmal pro Woche 90 Minuten. Die AGs gehen jeweils über 12 Wochen.

Teilnehmerinnen: 12 pro AG

Ort: Gläsernes Labor, Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Straße 10 in 13125 Berlin

Jetzt bewerben! Bewerbungen bitte an Claudia Jacob unter c.jacob@campusberlinbuch.de senden.

Das Projekt mit den Arbeitsgemeinschaften für Mädchen und junge Frauen startete im Herbst 2020 und wird vom Gläsernen Labor gemeinsam mit der Frauenberatung BerTa der Albatros gGmbH durchgeführt.

Dank der Förderung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen kann das Projekt im Rahmen der Maßnahme „Sozialraumorientierte Planungskoordination“ durchgeführt werden.

Gläsernes Labor, Campus Buch

Download (PDF, 194KB)