Category Archives: Buch und Umgebung

Neue Struktur im Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum der Albatros gGmbH im Bucher Bürgerhaus hat seine Struktur verändert.

Der Fachbereich Selbsthilfe wurde ausgegliedert. Er hat vor Ort neue Räume bezogen und fungiert künftig als Selbsthilfe-Kontaktstelle. Sie wird durch Dagmar Peinzger und Julia Scholz koordieniert und befindet sich im 1. OG des Bürgerhauses, Franz-Schmidt-Strasse 8 – 10.

Kontakt: Tel. 0162/5293 458 oder per Mail: selbsthilfeinbuch@albatrosggmbh.de

Der Bereich Stadtteilarbeit wird seit 2012 und auch weiterhin durch die Koordinatorin Brigit Richter geleitet. Das Stadtteilzentrum Buch hat seinen Sitz im 1. OG des Bürgerhauses.

Kontakt: Tel. (030) 9 41 54 26 oder per Mail: stz.buch@albatrosggmbh

Quelle: “Bucher Bote”

 

In der Zeit vom 14. Juni – 02. Juli ist das Stadtteilzentrum aufgrund von Urlaubszeit nur eingeschränkt erreichbar.

In dringenden Fällen und für Veranstaltungsanmeldungen melden Sie sich gerne bei Frau Ganz, vom Willkommenskulturprojekt Buch:

Telefon: 030 – 325 332 38

Mail: willkommen-in-buch@albatrosggmbh.de

Danke für Ihr Verständniss!

 

Selbsthilfe-Kontaktstelle

 

Stadtteilzentrum

 

Bucher Bürgerhaus/Aktuelles

Start der dritten Beteiligungsphase für das neue Stadtquartier Buch-Am Sandhaus

In Berlin-Buch soll in den kommenden Jahren eines von 16 neuen Stadtquartieren entstehen. Neben 2.400 bis 3.000 neuen Wohnungen sind im autoarmen Quartier auch Kitas und eine neue Grundschule vorgesehen. Nun startet die dritte Beteiligungsphase. Bis zum 24. Juni 2021 haben wieder alle Interessierten die Gelegenheit, sich über die Entwurfsarbeiten zu informieren und aktiv an deren Weiterentwicklung mitzuarbeiten.

 

Zaunausstellung
Die Entwürfe werden am Zaun der Grundschule Am Sandhaus, Wiltbergstraße 37, am Rande des Plangebietes ausgehängt. Ab dem 14. Juni können Passant:innen sich so vor Ort über den Planungsstand informieren.

Online-Dialog
Die neuen Entwürfe sind bereits auf mein.berlin.de, der Beteiligungsplattform des Landes Berlins, abrufbar: https://mein.berlin.de/projekte/rahmenplanung-buch-am-sandhaus/
Neben den Entwürfen aus dem aktuellen Verfahren wird auf der Seite diesmal auch der städtebauliche Entwurf der Bürgerinitiative Buch Am Sandhaus vorgestellt. Aufgrund der formalen Regeln und inhaltlichen Rahmenbedingungen, zu deren Einhaltung die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen als Ausloberin verpflichtet ist, kann der Entwurf nicht als vierte Variante mit in die Auswahl der zu beurteilenden Entwürfe aufgenommen werden.  Er stellt jedoch einen wichtigen Diskussionsbeitrag da, der die Vorstellungen der Bürgerinitiative gegenüber der Berliner Stadtöffentlichkeit kommuniziert. Der städtebauliche Entwurf der Initiative wird somit als Stellungnahme gewertet, die sich daraus ergebenden Fragestellungen und Vorschläge fließen in die weitere Ausarbeitung im nächsten Planungsschritt ein. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen begrüßt die aktive Mitwirkung der Initiative am Verfahren und die konstruktive Zusammenarbeit ausdrücklich.

In der nächsten Sitzung des Gutachter:innengremiums am 24. Juni wird eine Vorzugsvariante für die weitere Bearbeitung ausgewählt. Das Ergebnis der Sitzung wird zeitnah bekanntgemacht. Das städtebauliche Gutachter*innenverfahren ist Teil des informellen Rahmenplanverfahrens mit dem Ziel der Erarbeitung eines Masterplans. Er bildet die Grundlage für das darauffolgende formelle Bebauungsplanverfahren, mit dem die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den dringend benötigten Wohnungsneubau geschaffen werden.

Weitere Informationen über das neue Stadtquartier Buch-Am Sandhaus finden Sie online unter folgendem Link: https://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/wohnungsbau/buch-am-sandhaus/index.shtml

Download (PDF, 1.71MB)

Quelle: PM der Senatsverwaltung Stadtentwicklung und Wohnen vom 14. 06. 2021

Initiative Buch Am Sandhaus

 

Vorstellung des Arbeitsstandes – Konzept zur Entwicklung des Pankeparks

Am Dienstag, dem 22. Juni 2021 findet die zweite Beteiligungsveranstaltung zur Entwicklung des Pankeparks statt. Das Bezirksamt lädt um 18 Uhr in den Garten des Bucher Bürgerhauses in die Franz-Schmidt-Str. 8, 13125 Berlin, ein, wo das Planungsbüro Henningsen den Entwurf des Konzeptes zur Umgestaltung des Pankeparks im Sinne eines generationsübergreifenden Gesundheits- und Bewegungsparks vorstellen wird.

Download (PDF, 785KB)

Bei der ersten Beteiligung im Rahmen eines Gebietsspaziergangs wurden wichtige Hinweise und Anregungen gegeben, die teilweise in den Entwurf eingeflossen sind. Erste umsetzbare Maßnahmen sollen nun gemeinsam diskutiert werden.

Ein Teil der Maßnahmen kann voraussichtlich über Mittel des Programms Nachhaltige Erneuerung (ehemals Stadtumbau) finanziert werden. Im Mittelpunkt steht die langfristige Herrichtung der Flächen zwischen Panke und Bahntrasse als Grün- und Parkanlage für alle Altersgruppen. Zudem soll das Areal besser an das Wegenetz angebunden werden.

An der kleinen Brücke der Panke zwischem Buch IV und ehemalige Berufsfachschule Foto: A.Wolf

Pandemiebedingt findet die Veranstaltung im Garten des Bucher Bürgerhauses statt, müsste allerdings bei schlechtem Wetter entfallen. Das Format berücksichtigt die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen, Einlass ist nur mit Nasen- und Mundschutz möglich.

Quelle: PM des Bezirksamtes Pankow vom 09. 06. 2021

Buch V/Am Sandhaus: Online-Beteiligung Phase 3

Stadtentwicklungsverwaltung veröffentlicht Untersuchung zu Großsiedlungen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat im Jahr 2020 das Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ aufgelegt.

In dessen Rahmen werden 24 Großsiedlungen in zehn Berliner Bezirken, die nicht in einer Förderkulisse des Quartiersmanagements sowie außerhalb des S-Bahn-Ringes liegen, in den Fokus genommen und Mittel für soziokulturelle Projekte sowie eine lokale Koordination bereitgestellt. Zudem wurde das Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik (IfS) beauftragt, eine Untersuchung der Großsiedlungen des Programms durchzuführen. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Ein Zitat:

“1.6 Wichtige Akteure und weiterführende Links
Hier ist vor allem der Bucher Bürgerverein zu nennen. Die Wohnungseigentümer beteiligen sich auch
aktiv an Diskussionen zur Entwicklung des Gebietes. Vom Management des Campus Buch gab es eine
Initiative für die Bucher Runde, diese müsste allerdings wieder aktiviert werden. Im Bildungsverbund
Buch arbeiten Aktive aus dem Bildungs-, Kinder- und Jugendbereich mit. Die evangelische
Kirchengemeinde im Gebiet ist gut vernetzt.”
Stadtumbaugebiet Buch
Bildungsverbund Buch
Bucher Bürgerverein
Netzwerk für Demokratie & Respekt Buch-Karow

 

Download (PDF, 1.27MB)

Vertiefende städtebauliche Studie Buch-Süd

Gebietsentwicklung Buch-Süd (Bezirk Pankow)

Am Standort soll ein autoarmes Wohnquartier mit rund 650 Wohneinheiten, einer Kita und Gewerbeflächen für den Medizincampus Berlin Buch errichtet werden.

Diskutieren Sie auf mein.berlin mit!

Vertiefende städtebauliche Studie Buch-Süd

Im Mai 2020 wurde die Rahmenplanung Buch-Süd abgeschlossen. Ausgehend von den Ergebnissen wird für den südlichen Bereich, der ursprünglich für den weiteren Ausbau von Buch IV vorgesehen war, zurzeit eine vertiefende städtebauliche Studie erarbeitet. Hier sollen neben Wohnungen von gemeinwohlorientierten Wohnungsunternehmen, Erweiterungsflächen für den Campus Berlin Buch und die zusätzlich erforderliche Infrastruktur entstehen.

Das verträgliche Nebeneinander von Neubau und Bestand, Wohnen und Gewerbe und einer Verknüpfung zu den umgebenden Grünräumen steht im Fokus der Studie. Der Umgang mit Lärmimmissionen von Autobahn und Bahnlinie ist ebenfalls zu berücksichtigen. Mittels Quartiersgaragen und durch die Aufwertung von Fuß- und Radwegeverbindungen soll ein autoreduziertes Quartier entwickelt werden. Des Weiteren sind Lösungen für die Gestaltung von Übergängen in umgebende Landschaftsräume, wie u. a. den Pankepark, aufzuzeigen.

Die Analyse der zu beachtenden Rahmenbedingungen ist annähernd abgeschlossen. Im nächsten Schritt werden städtebauliche Entwürfe entwickelt. Der Abschluss der Studie soll im Sommer 2021 erfolgen und wird im Weiteren als Grundlage für das erforderliche Bebauungsplanverfahren dienen.
Für die Beteiligung der Öffentlichkeit ist ein pandemie-konformes Beteiligungskonzept vorgesehen. Über die Möglichkeiten und den Zeitraum der Beteiligung werden Sie demnächst unter „Aktuelles“ und „Beteiligung“ informiert.

Aufgenommen im Juni 2021: Blick vom Hochhaus Wolfgang-Heinz-Strasse Richtung Panke. Im Vordergrund die Schwimmhalle Buch, dahinter die Marianne-Buggenhagen-Schule mit der neuen Sporthalle. Foto: A. Wolf

Ausschnitt eines gestalteten Innenhofes in Buch IV Foto: A.Wolf

Aufgenommen im Juni: Die Panke am Überweg von Buch IV zur ehemaligen Berufsfachschule. Sie muss in den nächsten Jahren renaturiert werden. Foto: A.Wolf

Blick vom Hochhaus in der Wolfgang-Heinz-Strasse Richtung Buch III, im Vordergrund die Flüchtlingsunterkunft.

Ein trauriger Anblick: Ein Spielplatz ohne Kinder. Allerdings scheint dieser aus einer anderen Zeit zu sein. Die meisten Spielplätze in Buch sind mit Fördermitteln zusammen mit den Ideen und Vorstellungen der Kinder und Jugendlichen saniert oder neu gebaut worden. Foto: A. Wolf

Ansprechpartner

Für weitergehende Informationen steht Ihnen seitens des Stadtentwicklungsamtes des Bezirks Pankow, Fachbereich Stadtplanung, Herr Matthias Rogge, zur Verfügung:
Tel.: (030) 902954124
Mail

Anfragen, die sich auf das Programmgeschehen der „nachhaltigen Erneuerung“ in Buch insgesamt beziehen, sind direkt zu richten an:
Bezirk Pankow, Fachbereich Stadterneuerung, Herr André Kima,
Tel.: (030) 90295-3138
Mail

Hier finden Sie mehrere Infos über das Projekt. Die Broschüre ist noch in Bearbeitung.

städtebauliche Studie/Audiobeitrag

Gebietsentwicklung Buch-Süd (Bezirk Pankow) Am Standort soll ein autoarmes Wohnquartier mit rund 650 Wohneinheiten, einer Kita und Gewerbeflächen für den Medizincampus Berlin Buch errichtet werden.

Einladung 3. Beteiligungsphase RP Buch – Am Sandhaus

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie herzlich zur dritten Beteiligungsphase einladen!

Hier haben wir nochmal alle Informationen für Sie zusammengefasst:

Seit Anfang Februar läuft das städtebauliche Gutachter*innenverfahren für das neue Stadtquartier Buch – Am Sandhaus. In diesem Rahmen haben drei Planungsteams städtebauliche Entwürfe erarbeitet, die bereits in zwei Planungswerkstätten unter Beteiligung der Öffentlichkeit diskutiert und weiterentwickelt wurden.

Zum Ende des diskursiven Verfahrens wird nun ein Entwurf durch das Gutachter*innengremium aus Fachberater*innen, Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Sachberater*innen, Vertreter*innen der öffentlichen Verwaltungen, der Eigentümerschaft sowie der Bewohnerschaft ausgewählt. Dabei wird eine Abwägung aller planerischen Belange durchgeführt.

Der Siegerentwurf ist Ausgangspunkt für den nach der Sommerpause anschließenden Masterplanprozess.

Für den Masterplanprozess wird aktuell gemeinsam mit Anwohnenden ein Beteiligungskonzept erarbeitet.

So können Sie sich einbringen:

Online-Beteiligung:

Informieren Sie sich ab dem 11. Juni über Ergebnisse der Planungsteams auf mein.Berlin.de:

https://mein.berlin.de/projekte/rahmenplanung-buch-am-sandhaus/

Bitte nutzen Sie diese Plattform, um sich über die Qualitäten der unterschiedlichen Entwürfe auszutauschen.

 

Stimmungsbild:

Geben Sie in der Zeit vom 11. bis 23. Juni Ihre Hinweise für einen Entwurf ab und unterstützen Sie somit die Bürger*innenvertretung. Zum Stimmungsbild gelangen Sie ebenfalls über meinBerlin.

 

Ausstellung:

Schauen Sie sich die abschließenden Entwürfe der Planungsteams bei unserer Zaunausstellung an! Die Ausstellung finden Sie ab dem 14. Juni an der Grundschule Am Sandhaus.

 

Ihre Stimme ist wichtig!

Unterstützen sie mit Ihrem Votum die Stimme der Bürger*innenvertretung für die Abstimmung im Gutachter*innengremium!

 

Brauchen Sie Unterstützung bei der Teilnahme an den Online-Formaten?

Melden Sie sich gern telefonisch unter:

030 – 325 339 90 / 0157 805 054 66

Die Unterstützung wird organisiert durch das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Buch, BENN (Berlin Entwickelt Neue

Nachbarschaften) Team in Buch, JFE „Der Alte“.

 

Weitere Informationen über das Verfahren und das Beteiligungskonzept finden Sie auch unter

https://www.stadtentwicklung.berlin.de/wohnen/wohnungsbau/buch-am-sandhaus/index.shtml

 

i.A.

Lena Zeller

L.I.S.T. – Lösungen im Stadtteil

Download (PDF, 1.71MB)

 

Ferienprogramm zum Thema BIENEN – Erlebe Bienen

Ferienprogramm zum Thema BIENEN in der Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin an den Tagen:

Mittwoch, 04.08.2021; Donnerstag, 05.08.2021., Freitag 06.08.2021, von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit den Vereinen Gläsernes Labor und Moorwiese

Ferienprogramm zum Thema BIENEN

Wie leben Bienen?

Welchen Gefahren sind Bienen ausgesetzt?

Welche Honigsorten gibt es und wie kommt der Honig überhaupt auf unser Frühstücksbrötchen?

Diese Fragen und viele mehr können Experten vom Gläsernen Labor gestellt werden und nicht nur das:

  • ein Bienenstock wird besucht,
  • Honigproben genommen und
  • auf der Moorwiese ein Insektenhotel gebaut.

Gestartet wird an allen drei Tagen um 09:00 Uhr in der Stadtteilbibliothek Buch. Dort gibt es einen kleinen Einblick in das Leben der Bienen. Danach geht es direkt zum Bienenstock auf den Campus Berlin Buch. Abschließend wird die Moorwiese besucht und ein Insektenhotel gebaut. Je nachdem wie lange gebaut wird, ist spätestens 17:00 Uhr Schluss.

Wer Interesse hat, zwischen 6 und 10 Jahre alt ist und Lust hat, einen Ferientag mit Bienen zu verbringen, kann sich gern bis zum 20.07.2021 melden.

Bitte gebt den Tag an, an dem Ihr gern teilnehmen möchtet: doreen.tiepke@ba-pankow.berlin.de und c.jacob@campusberlinbuch.de.

Zur Corona Pandemie:
Die Veranstaltung findet zumeist draußen oder in großen, belüfteten Räumen statt, so dass Abstand gewahrt werden kann. Die Gruppe wird eine Anzahl von 12 Kindern und zwei Dozenten nicht übersteigen. Wir bitten um das Tragen eines Mundschutzes und regelmäßiges Händewaschen.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Gläsernen Labor und der Moorwiese Buch statt.

Ronald McDonald Haus Buch: SOLOCharity Ride 2021 am 20. 06.

Jeder für sich – alle gemeinsam: SOLOCharity Ride 2021

1 Tag, über 400 Teilnehmer, mehr als 100.000 Euro an Spenden – der erste SOLOCharity Ride hat im vergangenen Jahr alle Erwartungen übertroffen. Deshalb treten wir auch 2021 wieder in die Pedale: Jeder für sich – aber alle gemeinsam!

Steig am Sonntag, den 20. Juni 2021 auf’s Rad und absolviere alleine, mit der Familie oder deinen Teamkameraden eine selbstgewählte Route. Per Hashtag #solocharityride bleibst du mit anderen Teilnehmern deutschland- und europaweit in Kontakt.

Die besondere Motivation? Du kannst deinen persönlichen Ride mit Spenden für Familien schwer kranker Kinder „vergolden“ lassen. Rufe Freunde, Familie oder Kollegen zu Spenden für ein Ronald McDonald Haus oder eine Oase deiner Wahl auf.

So einfach geht’s:

ANMELDEN & nach Erhalt der Rechnung die Teilnehmergebühr bezahlen

Freunde & Familie zu SPENDEN für ein Ronald McDonald Haus oder eine Oase der Wahl aufrufen

Am 20. Juni die selbstgewählte Strecke RADELN und per Hashtag #solocharityride mit den anderen Teilnehmern im Kontakt bleiben.

HIER GEHT’S ZUR ANMELDUNG

Hier kannst du einen SOLOCharity Rider deiner Wahl mit einer Spende unterstützen: 
Zu den Spenden-Aktionen

Download (PDF, 698KB)

Ronald McDonald Haus Buch

Initiative Buch Am Sandhaus: Offener Brief

Die Initiative Buch Am Sandhaus schreibt in einem Offenen Brief an den Senat zu den jetzigen Plänen für das neue Stadtquartier:

Download (PDF, 123KB)

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen/Buch V Am Sandhaus

mein.berlin/Am Sandhaus

Vom 10.06. bis 24.06. findet die dritte Phase der Online-Beteiligung statt.

Abenteuer- und Archäologiespielplatz Moorwiese