Category Archives: Buch und Umgebung

Bucher Bürgerhaus: Tag der Nachbarn

Neu in Buch! Kiezspaziergänge

Logo BENN Buch

Erstorientierung in der Nachbarschaft

Start:

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

Über das Jahr verteilt bieten wir Ihnen 4 Termine an, um den Stadtteil aktiv zu erkunden.

09. Juni; 21. Juli; 18. August und 20. Oktober 2021

Dabei werden die zahlreichen Angebote der Bucher Einrichtungen in Bereichen Beratung, Freizeit & Kultur, Sport, Begegnung, Ehrenamt und Bildung vorgestellt. Wir besuchen die Einrichtungen und bekommen aktuelle Informationen aus erster Hand durch die Mitarbeiter*innen vor Ort. Die Spaziergänge enden mit einem gemeinsamen Abschlußnachmittag im Garten des Bucher Bürgerhauses. Der Nachbarschaftslehmofen wird angefeuert und es gibt Zeit für Gespräche und Austausch.

Für die Teilnahme melden Sie sich bitte an:

0177 574 27 12 / willkommen-in-buch@albatrosggmbh.de

Team BENN Berlin-Buch

Download (PDF, 533KB)

Bürgerverein Wir für Karow e.V.

Es ist nicht vorbei!

Das Bezirksamt hatte eine Vorlage in der BVV, die zum Ausdruck bringt, dass der Einwohnerantrag nur als Randthema in eine Bebauungsplanung einfließen soll: Dokument des Bezirksamtes

Stellungnahme des Bürgervereins in der BVV zur Bezirksamtsvorlage Sachstand für Karow:
Wir vertreten als Bürgerverein “Wir Für Karow e.V.” die 3500 Unterzeichner des im November 2020 in dieser BVV mehrheitlich angenommenen Einwohnerantrags, in dem die Karower sich

  • Für ortsübliche Bebauung,
  • Für ein umgesetztes Verkehrskonzept vor der Bebauung, welches auch Geringverdienenden Mobilität ermöglicht und allen Karowern ein Verkehrskollaps erspart sowie
  • Für die Lösung der Schichtenwasserproblematik

aussprachen. Dieser Antrag wurde notwendig, nachdem das Beteiligungsverfahren bis heute kein Ergebnis erbracht hat. Wir möchten an dieser Stelle erneut darauf hinweisen, dass wir nicht gegen Bebauung sind und noch nie waren – wie das gerne von Mitgliedern des Bezirksamts suggeriert wird. Bitte erläutern Sie, wie der letzte Absatz in der DRS VIII 927 zu verstehen ist. Unser Verständnis ist:

  • das Bezirksamt plant nicht, die Rahmenplanung (welche nicht im Einklang mit dem BVV-Beschluss ist) anzupassen
  • als Grund geben Sie nicht vorhandene Ressourcen an
  • Sie hebeln damit einen demokratischen Prozess aus, in dem Sie wissentlich den BVV-Beschluss ignorieren und berechtigte Anwohnerinteressen übergehen
  • Sie negieren damit den Prozess der Bürgerbeteiligung

Gemeinsam mit SPD und CDU soll in der nächsten BVV die Aufhebung des Bezirksamtsbeschluss erwirkt werden!

Christian Hönicke vom Tagesspiegel schreibt dazu im Tagesspiegel Leute Pankow:

Gegen “massive Bebauung”: Neuer Karower Bürgerverein gegründet. Pankow hat einen neuen Verein: den Bürgerverein „Wir Für Karow“. Der ist aus der „Bürgerinitiative Karow“ entstanden. Anlass seien die geplanten Bauvorhaben für den Norden Pankows, die „auch weiterhin eine kritische Begleitung der Karower Bürgerschaft brauchen“. Aus diesem Grund und um „den gesellschaftlichen Austausch und Zusammenhalt in Karow zu fördern“, hat sich der Bürgerverein nach eigenen Angaben im Januar ins Vereinsregister eintragen lassen. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist bereits beantragt.“

Hintergrund ist die beabsichtigte Bebauung der Gebiete „Am Teichberg“, „Karow Süd“ sowie „Straße 52“. Dort will der Bezirk ab 2025 insgesamt 3000 neue Wohnungen errichten. Die Bürgerinitiative sah darin eine „Zerstörung Karows“ und forderte eine deutliche Reduzierung der Wohnungszahl. Auch die Pankower Bezirksverordnetenversammlung setzte sich per Beschluss dafür ein.

Man wolle eine Bebauung nicht komplett verhindern, teilt der Verein nun mit. „Wir begrüßen es ausdrücklich, dass Karow weiterwachsen soll und möchten mit unserem Verein dazu beitragen, den Zusammenhalt und das Miteinander aller heutigen und zukünftigen Karower zu stärken sowie eine nachhaltige Entwicklung unseres schönen Ortsteils zu erreichen“, sagt Elke Großmann, eine der Vorstandsvorsitzenden des neuen Vereins.

Allerdings sei eine „starke Vertretung der Bürgerschaft“ notwendig. Dies habe der jüngste Versuch des Bezirksamts gezeigt, „den BVV-Beschluss zu den Bebauungsplänen in Karow zu ignorieren und die ursprünglich geplante massive Bebauung ohne vorherige Verbesserung der bereits heute überlasteten Verkehrsinfrastruktur weiter voranzutreiben“.

Bürgerverein Wir für Karow e.V.

Thema Zivilcourage / Buntes Cafe am 27.05.2021 / Plätze frei!

Download (PDF, 646KB)

Am 27.05.2021 findet das erste digitale Bunte Cafe zum Thema Zivilcourage statt.

Wie helfe ich richtig?
Deeskaltation im öffentlichen Raum

In einem bunten, digitalen Raum tauschen wir uns rund um das Thema Zivilcourage aus und lernen, wie wir sicher im öffentlichen Raum handeln können.

Der Schwerpunkt des Cafes ist der Austausch der Teilnehmer*innen.

Anmeldungen sind bis zum 24.05.2021 möglich (Datum wurde verlängert!) .

Helios Klinikum Berlin-Buch ist 100. Netzwerkpartner im Wirtschaftskreis Berlin-Pankow

Christine Beck-Limberg, Vorstandsvorsitzende des Wirtschaftskreises Pankow e.V., übergab Daniel Amrein, Geschäftsführer vom Helios Klinikum Berlin-Buch, die Urkunde als 100. Vereinsmitglied. Mit mehr als 3.000 Beschäftigten am Standort ist das Bucher Klinikum samt angeschlossener Poliklinik größter Arbeitgeber im Norden Berlins.

 

Das Treffen in dieser Woche diente zum Kennenlernen und zu einem ersten intensiven Gedankenaustausch: „Wir freuen uns sehr, das Helios Klinikum Berlin-Buch als größten Arbeitgeber der Region bei uns als Mitglied zu haben“, erklärt Christine Beck-Limberg, seit 2008 Vorstandsvorsitzende des Wirtschaftskreises Pankow e.V., und weiter: „Der NetzwerkAustausch mit den Unternehmen hat sich durch die Pandemie trotz fehlender großer Treffen intensiviert.“

Daniel Amrein, Geschäftsführer im Helios Klinikum Berlin-Buch, freut sich:

Geschäftsführer Daniel Amrein
Alle Rechte: Helios-Klinikum Buch

“Es ist uns eine Ehre, der 100. Partner in so einem wichtigen Netzwerk zu sein. Ziel unserer Mitgliedschaft im Wirtschaftskreis Berlin-Pankow e.V. ist, bei lokalen Vorhaben mitzuwirken, Projekte zur Gesundheitsförderung und Bildungsinitiativen zu unterstützen“, so Daniel Amrein.

 

 

 

Porträt Prof. Baberg

Professor Baberg
Copyright: Th. Oberländer

 

 

“Als einziger Maximalversorger in Berlins größtem Stadtbezirk ist unser Anspruch die bestmögliche Patientenbehandlung für Menschen mit gesundheitlichen Problemen und auch zur Vorsorge – in jedem Alter und in jeder Lebenslage“, meint Prof. Dr. Henning T. Baberg, Ärztlicher Direktor im Helios Klinikum Berlin-Buch.

Zur optimalen Gesundheitsversorgung ist dem Helios Klinikum Berlin-Buch als Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten die deutschlandweit größte Poliklinik mit umfangreichen ambulanten Angeboten für Menschen jeden Alters angeschlossen. Unter dem Motto „Video statt Wartezimmer“ ergänzen im Bucher Klinikum und in der Poliklinik viele digitale Angebote wie Online-Terminvergabe und Videosprechstunden die Gesundheitsleistungen vor Ort.

„Das umfangreiche, komplette Spektrum unserer ambulanten und stationären Gesundheitsangebote wollen wir Betrieben, Einrichtungen und der Pankower Bevölkerung noch stärker bekannt machen“, so Amrein weiter.

Schon gewusst?

Bereits seit 1992 vernetzt der Verein Wirtschaftskreis Pankow Unternehmen verschiedenster Branchen miteinander. Mit 100 Mitgliedern versteht er sich als „Nutzwerk“ – als Netzwerk mit echtem Nutzen für jeden einzelnen UND für die Gemeinschaft.

Regelmäßige Netzwerktreffen an wechselnden Orten sorgen dafür, dass unterschiedlichste Branchen mehr über die Arbeit der anderen erfahren, um Synergien zu nutzen. Für weitere Informationen hier klicken.

Quelle: PM des Helios-Klinikums Buch vom 18. 05. 2021

Helios-Klinikum Berlin-Buch

Facebook/Helios-Klinikum Berlin-Buch

Wirtschaftskreis Berlin-Pankow

Stadtgut Buch: Restaurant “Zum Speicher” öffnet wieder

Endlich: Wir öffnen unsere Türen!

Restaurant “Zum Speicher”

Liebe Gäste,

Nach nun fast sieben Monaten dürfen wieder wir unsere Türen öffnen. Durch den sinkenden Inzidenzwert in Berlin sind wir ab Samstag, den 22. Mai 2021, wieder für Sie da.

Das Land Berlin erlaubt die Öffnung der Außengastronomie unter folgenden Voraussetzungen (und nur, solange die Inzidenz unter 100 ist!):

  • Reservierungspflicht
  • alle anwesenden Personen müssen einen Nachweis über einen negativen Schnell- oder PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden) ausgestellt von einer offiziellen Stelle bzw. Arbeitgeber vorweisen, oder einen vollständigen Impfschutz haben
  • Mindestabstand 1,5m zwischen den Tischen
  • es dürfen max. 5 Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch zusammensitzen
  • Maskenpflicht: FFP-2 Masken
  • Pflicht der Anwesenheitsdokumentation von allen Gästen

Unsere Öffnungszeiten der Außengastronomie sind:

Pfingstsamstag, Pfingstsonntag & Pfingstmontag von 12 Uhr bis 20 Uhr (Küchenschluß 19:30 Uhr)

Auf Grund der noch bestehenden Einschränkungen mit der Testpflicht und nur der Öffnung der Außenbereiche haben wir nun folgende veränderte Öffnungszeiten:

Do bis So 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr (19:30 Uhr Küchenschluß)

Bitte reservieren Sie vorab telefonisch oder per E-Mail Ihren Tisch bei uns. Die Reservierung muss immer von uns bestätigt werden. Mit der Reservierung stimmen Sie in alle oben genannte Vorraussetzungen zu.

Leider dürfen noch keine Gäste im Innenbereich begrüßt werden und auch keine privaten Feiern durchgeführt werden. Die aktuellen Beschränkungen gelten bis 13. Juni 2021.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hotel Stadtgut Berlin-Buch

Bis auf weiteres dürfen wir Zimmer nicht an touristische oder private Besucher vermieten, wohl aber an Geschäftsreisende oder beruflich reisende Besucher. Leider dürfen wir in dieser Zeit kein Frühstück anbieten. Bitte schreiben Sie uns bei Bedarf eine E-Mail an: hotel@stadtgut-berlin-buch.de. Wir antworten Ihnen dann zeitnah.

Bitte bleiben SIe gesund und zuversichtlich!

Ihre Familie Peters

Tel. (030) – 94 39 74 40

Stadtgut Berlin-Buch

Team gesucht für den Kiez-Lehmofen

Hast Du Lust in einem kleinen Team den Lehmofen im Garten des Bucher Bürgerhauses anzufeuern und Brote, Pizzen oder Kuchen für die Nachbarschaft zu backen?

Download (PDF, 575KB)

Anmeldung bitte bis zum 01. 06. 2021

Tel. (030) 941 54 26

benn-buch@albatrosggmbh.de

 

Ideenwerkstatt Buch zu “Pankow in Bewegung”

Hiermit möchte ich Sie/euch dazu einladen, an der Ideenwerkstatt zur Planung der diesjährigen Woche “Pankow in Bewegung” (16.-22.9.) teilzunehmen. Diese findet am 20.5. von 13:00 bis 16:00 Uhr im Garten des Bucher Bürgerhauses statt.

Ich würde mich freuen, wenn auch in diesem Jahr in Berlin-Buch wieder viele tolle gemeinsame Aktionen zu Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Bewegung & lebenswerte Stadtteile stattfinden.

Anmeldungen bis zum 14. 05. 2021

Download (PDF, 658KB)

Im letzten Jahr gab es bereits bunte Aktivitäten, die sich in dem Kalender Mit Pankow durch das Jahr 2021 unter folgendem Link wiederfinden:

Pankow in Bewegung

Download (PDF, 3.39MB)

“Tag der Nachbarn” mit Bezirksbürgermeister

“Tag der Nachbarn”

Bucher Bürgerhaus

Bucher Bürgerhaus

 

Am “Tag der Nachbarn 2021”,  am Fr., den 28.05.2021 ist ein Austausch mit dem Bezirksbürgermeister Sören Benn in der Zeit von 14:900 – 16:00 Uhr geplant.

Das Stadtteilzentrum, das Wilkommenskulturprojekt und BENN Buch laden ein!
Der Pankower Bezirksbürgermeister  stellt sich am 28.05.2021 den Fragen der Bucher Bürger*innen zu lokalen Themen im Bucher Bürgerhausgarten.

Themensammlung!
Im Vorfeld möchten wir von Ihnen wissen, was für Themen Sie bewegt! Zur Vorbereitung würden wir gerne von Ihnen wissen:
Was bewegt Sie in Buch?
Wo drückt der Schuh?
Was brennt Ihnen unter den Nägeln?
Die Themen werden wir dann im Vorfeld an den Bürgermeister weiterreichen.

Ihre Themen können Sie bis zum 14.05.2021 per Mail, Telefon oder Briefkasten abgeben.
Wie?
a) Per Mail an das Stadtteilzentrum Buch
shz.buch@albatrosggmbh.de
b) Per Telefon:
030 / 941 54 26
c) Per IdeenPost (Einwurf in die BENN Briefkästen an den Standorten Bucher Bürgerhaus, Blue Box (Howoge Box), Bibliothek und in den Unterkünften.

Bucher Ideenpost

Gerne können Sie uns auch am 18.05.2021 am Stand des „Mobilen Stadtteilzentrums“ vor Kaufland besuchen und persönlich Ihre Themen einreichen.

Möchten Sie teilnehmen?
Anmeldung bis zum 21.05.2021.

Da Pandemie bedingt nur eine begrenzte Anzahl an Personen teilnehmen kann, haben wir uns für ein Losverfahren entschieden.
Ab dem 25.05.2021 erhalten Sie von uns eine Bestätigung, wenn Sie dabei sind!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Veranstaltung nur durchführen können, wenn sich die Teilnehmenden an den aktuellen Hygiene – und Schutzvorkehrungen orientieren, derzeit FFP2 Masken und ein aktuelles negatives Testergebnis.

Hier werden Fragen gesammelt, über die Online-Option: https://www.benn-buch.de/ideenpost/aktuelle-frage-1/

Am 28. Mai ist auch die Einweihung des Naschgartens geplant. Von 16:00 bis 17:30 Uhr veranstaltet der Steinbildhauer Rudolf J. Kaltenbach ein Kunst-Workshop.

Außerdem stehen ab 16:00 Uhr Ehrenamtsgärtnerinnen des Frauenprojektes “BerTa” zum Austausch übers Gärtnern und Pflanzen bereit. Das ÖkoGut Buch bietet ein Stand mit Pflanzen zum Verkauf, das mobile Stadtteilzentrum verteilt Infos und Sämereien.

Anmeldungen für die Veranstaltungen ab 16:00 Uhr im Naschgarten in der Selbsthilfe-Kontaktstelle oder bei “BerTa” Tel. 94 11 41 56.

 

Moorwiese, Wilde Welt und Waldkind erhalten!

Moorwiese, Wilde Welt und Waldkind erhalten!

Keine Bebauung an der kleinen Wiltbergstraße

Wir haben mit Unterstützung der Bürgerinitiative Am Sandhaus Buch ja bei der ersten Planungswerkstatt und auf unserem gemeinsamen aktuellen Flyer (bei Klick wird er heruntergeladen) u.A. gefordert, auf eine Bebauung zwischen jetzigem Standort der Moorwiese und der Moorlinse zu verzichten. Wir sind gespannt, ob das in den neuen Entwürfen sichtbar sein wird.

Download (PDF, 96KB)

Wir pflanzen mittwochs einen Baum – keine Handbreit den Baggern!!!

Wenn wir ab jetzt jeden Mittwoch einen Baum auf der Moorwiese, dem Nauturerfahrungsraum oder auf dem Gelände des Waldkindergartens pflanzen, schaffen wir vielleicht 30 neue Bäume pro Jahr. Nach fünf Jahren sind das schon 150 Bäume. Das ist ein zeichen unseres Protestes gegen die Pläne, die drei Einrichtungen an ihrem jetzigen Standort platt zu machen.

Wir suchen Schößlinge aus Eurem Garten, oft finden sich kleinste Bäumchen in Gullis oder unter Dachrinnenabflüssen. Vielleicht spendet und jemand einen Apfelbaum oder eine kleine Hainbuche oder Eiche aus der Baumschule. Ideen könnt ihr hier unter moorwiese[at]spielkultur-buch.de mailen. Oder auch mit dem Paypal-Knopf auf unserer Website spenden und dann einen Baum vorschlagen und dann zum Pflanzen zu uns kommen.

Quelle: Abenteuer- und Archäologiespielplatz Moorwiese

Kurzbericht Zweite Planungswerkstatt zum Bauprojekt Am Sandhaus Buch

Initiative Buch Am Sandhaus